Aktuelles Magazin

tt 31

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 502 Gäste und keine Mitglieder online

Doppelbock – So schön
(Metalville)

 

Das Akkordeon an sich ist schon ein Instrument, das man irgendwie abkönnen muss um es nicht zu hassen und gerade mit Metal/Folk/Punk nicht unbedingt geliebt. Doch natürlich machen Bands wie Dropkick Murphys oder zu Teilen auch Tom Angelripper mit seinem Suff-Metal es vor, dass er funktionieren kann und durchaus seine Fans findet oder eben toleriert wird. Doppelbock setzen jetzt komplett darauf, sprich, es wird Rock mit punkigem Anstrich serviert, der durchgängig das Schifferklavier einsetzt. Die Songs an sich sind gut gemacht, gut produziert und laden durchgängig zum Feier und zur guten Laune ein. Nachdem der Opener „Auf die Knie“ noch ein wenig zu „tüddeltü“ daherkommt, zeigt das darauffolgende „Schatten“ schon, dass die Mischung an sich stimmig ist und auch in etwas härteren Passagen funktioniert.
Für mein persönliches Feedback: Ich höre selbst die oben genannten Referenz Bands, aber gerade das Akkordeon bereitete mir bei den Bostoner das größte Problem und wenn es zu dominant ist, gefällt mir der Song nicht mehr. Von daher war hier mehr als nur Skepsis von meiner Seite und beim ersten Song wollte ich zunächst abschalten. Doch tatsächlich, der Großteil des Albums funktioniert wirklich gut und erstaunlich besser als befürchtet. Und gerade bei der Ballade „Fürst der Welt“ kommt der Gesang als Kontrast schön kratzig rüber, was wirklich gut arrangiert wurde. Natürlich würde mir ein Album ohne dieses Instrument richtig gut runter gehen, aber das ist nun mal Geschmacksache. Wer hier keine Phobie vorweist und auf die Stilrichtungen steht, der sollte hier auf jeden Fall rein hören, denn „So schön“ klingt keinesfalls wie das Debüt Album einer Newcomer band sondern eher wie eine etablierte Größe im genannten Genre.

 

(Röbin)

 

https://doppelbock-band.de/


Musik News

Live Reviews

Movie News