Aktuelles Magazin

tt 31

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 626 Gäste und keine Mitglieder online

Franco Nero Western CollectionFranco Nero Western Collection

(Koch Media)

 

Drei Filme mit dem italienischen Original Django Darsteller Franco Nero in einer schönen DVD Box. Da freut sich der Fan und wer Nero bisher nur auf die Rolle des einsamen Rächers reduzierte wird überrascht feststellen: Der Mann kann mehr!

 

Mercenario – Der Gefürchtete (1968)

Mexiko 1910, enorme Ungerechtigkeit lässt die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer werden. Der Minenarbeiter Paco Roman (Tony „Helden Der Nacht“ Musante) hat eines Tages die Schnauze gehörig voll und tritt seinem reichen Chef mächtig in den Arsch und beschließt spontan Revolution zu machen – ohne wirklich zu wissen was das ist. Zu seinem Glück kreuzt sich sein Weg mit dem Söldner Sergei „Der Pole“ Kowalski (Franco „Django & Keoma“ Nero). Dieser arbeitet generell für den meist zahlenden und lässt sich von Paco auch für jeden noch so kleinen Fingerzeig entlohnen. Als persönlicher Berater und Chefplaner ziehen der Pole und Paco mit ihrer Bande durch Mexiko und Rauben unter dem Deckmantel der Revolution. Natürlich ziehen sie nicht nur den Hass der Obrigkeiten auf sich sondern auch von dem skrupellosen Gangster Curly (Jack „Tango & Cash“ Palance), der mit den beiden noch eine persönliche Rechnung zu begleichen hat.

Besetzung: Franco Nero, Jack Palance und Tony Musante; Regie: Sergio „Django“ Corbucci; Produktion: Alberto „Sabata“ Grimaldi; Soundtrack: Ennio Morricone. Was für eine Cast & Crew! Da ist eigentlich nur Qualität zu erwarten. Und die wird einem von Anfang bis Ende geboten. Die Story beschränkt sich nicht auf die übliche Rache Geschichte sondern bietet politische Elemente, die auch auf die heutige Zeit abgewandelt übertragen werden können. Die Schauspieler leben ihre Rollen. Franco Nero ist einfach nur Cool, Tony Musante spielt den naiven Revolutionär perfekt und Jack Palance kann mit seinem zynischen Gesichtsausdruck gar nicht anders als böse sein. Aber viel wichtiger ist, dass alle mehr als nur überzeugend rüberkommen. Dazu kommt, dass der Film nicht Bierernst ist, sondern Witz versprüht und eine ordentliche Portion Action bietet. Langweilig wird’s bei „Mercenario“ in keiner Minute. Schon lange nicht mehr soviel Spaß mit einem Italowestern gehabt. Dürfte ich Noten verteilen, würde dieser Streifen eine glatte 10 erhalten. (Zvonko)

 

Mit Django kam der Tod (1967)

Prosper Mérimées „Carmen“ wurde als Oper sehr berühmt aber es gibt auch Verfilmungen des Stoffes. Diese hier von Luigi „Spuren auf dem Mond“ Bazzoni zeigt Franco Nero als tragischen Held der alles tut um seine geliebte Zigeunerin Conchita zu bekommen. Einst tapferer Soldat landet er später im Gefängnis und in der Verbrecherwelt. Ein Mann geht unter – vor lauter Vernarrtheit in ein begehrenswertes Weib. Der Film ist ein Western, aber kein beinharter Django, so wie es der deutsche Titel vormacht. Bitte nicht mit falschen Erwartungen an dieses Drama rangehn! Highlight: Der Gastauftritt vom legendären Klaus Kinski! (Arno)

 

Zwiebel Jack räumt auf (1975)

In der Western Stadt Paradise City regiert der Geschäftsmann Petrus Lamb mit seiner mechanischen goldenen Hand die er ein und ausfahren kann! Er will sämtliche Farmer vertreiben um auf deren Land nach Öl zu bohren. Doch als der gutmütige Zwiebel Jack (Franco Nero) in der Stadt auftaucht um auf einem gerade gekauften Stück Land Zwiebeln zu züchten, merkt Lamb schnell das mit diesem Eindringling nicht zu spaßen ist. Es kommt natürlich zur Konfrontation und Jack nützt alle Zwiebel Tricks die er auf Lager hat….

Eine spritzige Western Komödie mit einem gut aufgelegten Franco Nero. Die deutsche Synchro macht Laune und die aberwitzigen Einfälle von Regisseur Enzo G. Castellari (drehte mit Nero den knallharten „Keoma“ Western) wissen zu gefallen. Der Film geht in die Spencer/Hill Richtung und stellt ein besonderes Extra dieser Box dar, da er bisher schwer zu kriegen war. (Arno)

 

Die 3 Discs haben gute Bildqualität und ordentlichen DD 2.0 Ton in D/E/I. Audiokommentare, Interviews, Specials, Trailer, Fotos, etc. stellen das Bonusmaterial dieser gelungenen Box aus dem Hause Koch Media dar.

 

 

 


Musik News

Live Reviews

Movie News