LEGENDRY-Cover.jpgLegendry - The Immortal Wept

No Remorse Records

 

Nein, auch auf dem vierten Album hat sich nicht viel bei LEGENDRY geändert. Das Trio zelebriert immer noch die eigene Vision des epischen Heavy Metals und das auf ihre ganz eigene Weise. Das fängt beim Sound an, der viel Proberaumatmosphäre transportiert und dass obwohl Arthur Rizk (u.a. Power Trip, Kreator) hier an den Reglern saß. Während die Basics live aufgenommen wurden, sind noch diverse (akustische) Parts im Nachhinein hinzugefügt worden. Die Songs von LEGENDRY springen munter zwischen folkigen, akustischen Parts mit 70er Schlagseite, epischen Longtracks und speedigen Eruptionen hin und her…also alles wie gehabt. Das klingt zum Teil etwas krude, vor allem wenn sich zu akustischen Gitarren und Flöten eine ordentliche Portion 70er Jahre Flower-Power-Flair gesellt wie im 8-minütigen „The Prophecy“. Darauf folgt mit „Warrior Of Space And Time“ direkt eine totale, fast schon thrashige, Speed Attacke. “Chariots Of Bedlam” vereint Manilla Road mit Manowar Epic und die balladeske Einleitung des Albums „The Bard’s Dream“ würde sich auch auf einem Blind Guardian Konzert sehr gut machen. Das alles haben LEGENDRY schon auf ihren bisherigen Alben so ähnlich fabriziert und es funktioniert im Albumkontext auch recht gut. Einen Hang zu „Schema-F“ ist allerdings auch zu erkennen. Die eine oder andere Idee hat man so ähnlich schon auf den vorherigen Alben gehört. Dem Album liegt im Übrigen ein Fantasykonzept zu Grunde. „The Immortal Wept“ ist der zweite Teil des Earthwarrior-Zyklus, der die Geschichte eines namenlosen Kriegers erzählt, der von der Erde auf den fernen Planeten Eyrn verfrachtet wurde. Dort erlebt dieser diverse Abenteuer, was LEGENDRY für mich absolut passend vertont haben. Klassischer Dungeon-Creeper Stoff halt. Dieses kauzige Gebräu kann echt Spaß machen, ist aber sicherlich nicht jedermanns Sache. Mir taugt es überraschend gut und als Soundtrack zum Ultima oder Bards Tale Zocken passt es perfekt…gut, dass mein C64 noch läuft…

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/legendryband/

 


Musik News

Movie News

Bücher