Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 352 Gäste und keine Mitglieder online

Cattle Decapitation – The Anthropocene extinction

(Metal Blade)

 

Cattle Decapitation sind da, um dich mit Gewalt aus deiner Komfortzone herauszuballern. Textlich gibt es dazu einen aufrüttelnden Abgesang auf die Menschheit, musikalisch eine fiese, nie ausrechenbare Mixtur aus Slamparts, Techdeath sowie Grindcore und auch der Gesang lässt erschaudern. Allerdings nicht in den tiefen Grunzparts, sondern immer dann wenn Sänger Travis Ryan die ganze Bitterkeit und Verachtung in eine Art kratzige Singstimme legt.  Klingt in den Epik andeutenden Refrains sehr ungefähr als würde sich Devin Townsend mit Udo Dirkschneider die Stimmbänder teilen. Also: auf eine geile Art ziemlich unfassbar. Nicht wirklich zu greifen ist auch die Instrumentierung, folgt sie doch in ihrer wendungsreichen Art nicht den üblichen Genre-Bauplänen, sondern sorgt lieber für überraschende Dynamiken und den ein oder anderen Aha-Effekt. 

 

Mir ist das zwar meistens etwas zu fahrig, grindcorelastig und modern und auch der seltener eingesetzte, schwachbrüstige Kreischgesang ist nicht so das Wahre (siehe auch The Black Dahlia Murder oder Kataklysm) aber unterm Strich ist das schon recht gute, intelligente und vor allem ziemlich eigenständige Extremmucke.

 

(Chris)

 

www.cattledecapitation.com

 


Musik News

Movie News