Aktuelles Magazin

tt 31

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 379 Gäste und keine Mitglieder online

Anti Life – Tödliche BedrohungAnti Life – Tödliche Bedrohung

(Dolphin Medien)

 

Im Jahre 2242 ist der Planet Erde durch Klima und Umwelt Katastrophen abgekackt! Die Menschheit – oder zumindest ein Teil davon – wird auf den Planeten „New Earth“ umgesiedelt um neu anzufangen. Das letzte Raumschiff das die Reise vorm finalen Kollaps der Erde antritt, wird vom „Admiral“ (Thomas „The Punisher“ Jane) befehligt, der auch seine schwangere Tochter Hayley (Kassandra „Big Muddy“ Clementi) mitgebracht hat. Deren Freund Noah (Cody „Power Rangers“ Kearsley) steht eigentlich nicht auf der Passagierliste, hat sich aber irgendwie in die „Hausmeister Truppe“ des Schiffes gemogelt um bei seiner Geliebten zu sein. Der Großteil der Besatzung wird in „Cryo Schlaf“ versetzt um die 6-monatige Reise entspannt durchzupennen. Nur ein paar Soldaten, Ärzte und eben die Hausmeister bleiben wach. Noah teilt sich ein Zimmer mit dem alten ex Soldaten Clay Young (Bruce „Armageddon“ Willis), der ihn hart arbeiten lässt während er selbst nur am Pokern und Saufen ist. Als plötzlich ein Parasit, eine Art Alien, auftaucht und einige Besatzungs Mitglieder befällt, müssen Clay und Noah ums Überleben kämpfen und den Admiral nebst Tochter aus dem Schlaf holen. Ob dieses Raumschiff sein Ziel unbeschadet erreichen wird?

 

Ein B-Action Sci-Fi Film wie man ihn von Bruce Willis in den letzten Jahren gewohnt ist. Mit schmalem Budget wurde hier das Beste rausgeholt und ein „Alien meets Starship Troopers“ Mix von Regisseur John „Pandemic – Fear the Dead“ Suits entstand dabei. Da darf man jetzt keine schauspielerischen Höchstleistungen erwarten (Bruce Willis ist nur am Saufen, Thomas Jane hat in seinen kurzen Auftritten trotz schlechter Raumschiff Beleuchtung schwarze Flieger Sonnenbrille auf und irgendwo turnt auch noch Ralph Moeller rum, den ich aber nicht erkannt habe!), sondern Trash Unterhaltung die Spaß macht. Und das tut „Anti Life“ auf jeden Fall. Ich fühlte mich jedenfalls über ca. 92 Minuten gut bedient. Man muss B-Movies aber abhaben können – das sag ich gleich dazu.

 

Die Blu-ray hat klasse Bild und sauberen HD Ton in D/E so wie Fotos und Trailer im Bonusbereich. Die Amaray Hülle steckt in stylischem Pappschuber.

 

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=1pEbjzByqNU

 

(Arno)


Musik News

Live Reviews

Movie News