Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 501 Gäste und keine Mitglieder online

Horizon Ignited - Towards The Dying LandsHORIZON IGNITED - Towards The Dying Lands
(Nuclear Blast)

 

Die finnischen Melodic Death Metaller HORIZON IGNITED haben mit ihrem Zweitwerk "Towards The Dying Lands" absolut den Zahn der Zeit getroffen. Von klassischen, gleichwohl modern gezockten Metal-Passagen über Prog und Metalcore, bis hin zu Death Metal werden hier so einige Gangarten miteinander verwebt. Glücklicherweise hat man mit Okko Solanterä (I AM THE NIGHT) einen begnadeten Sänger an Bord, der sämtliche Genres in nahezu perfekter Weise zu bedienen weiß. In den zugänglichen Refrains, die zumeist im Klargesang gehalten sind, ist Okko stets voll im Groove. Der vielseitige Mann am Mike liefert gerade mit seinen cleanen Vocals eine richtig starke Performance ab. HORIZON IGNITED biedern sich mit ihrem überwiegend melodischen und zugänglichen Stilmix zwar leicht dem Mainstream an, doch noch fährt das Programm der Jungs auf der authentischen Schiene. Natürlich läuft das Sextett aus Kouvola, im Süden Finnlands, das 2017 von den beiden Gitarristen Johannes Mäkinen und Vili Vottonen gegründet wurde, deutlich Gefahr zur Massenware zu verkommen oder gar in kitschige Klischees abzudriften, ich hoffe aber, dass sich die Next Generation Melodeather nicht zu sehr in ihr gelungenes Konzept reinreden lassen und weiterhin ihr Ding durchziehen.


In 38:29 Minuten bekommt das Auditorium zehn Tracks geboten, die innerhalb ihrer eng gesteckten melodischen Strukturen häufig die Stilrichtung zwischen dynamischem Prog und Modern Death Metal ändern. Dabei erfinden HORIZON IGNITED das Rad sicherlich nicht neu, trotzdem kommen die Songs, in denen oftmals ein dezenter, melancholischer Unterton mitschwingt, beim Hörer an, wie aus einem Guss. Das düstere, an Johan Hegg (AMON AMARTH) erinnernde Growling, das aggressive Metalcore/Melodeath Gekreisch und der empathische, gefühlvolle Klargesang gleichermaßen. Die Rhythmusfraktion ist nicht übermäßig spektakulär, dafür weisen gerade die Kompositionen "Reveries", "Beyond Your Reach" und "Towards the Dying Lands" unbestreitbar Hitcharakter auf. Horizon IgnitedAuf der anderen Seite hat es aber auch viel zu gewöhnliche Songs, wie das austauschbare "Guiding Light", den, ein wenig Richtung IN FLAMES schielenden neunten Track "Fall Apart" oder der vorhergehende Lückenfüller "Death Has Left Her Side", die mich nicht so wirklich zu überzeugen wissen.


Alles in allem ist das keoboardunterstützte "Towards The Dying Lands" ein durchaus gutes Album geworden, dass mir persönlich auf Dauer dann aber doch eine Spur zu weichgespült rüberkommt. Textlich beschäftigen sich die Finnen HORIZON IGNITED mit den üblichen Verdächtigen, wie Trauer, Verlust, Verzweiflung, (Selbst-)Zerstörung, Tyrannei, Unterdrückung, Selbstmordgedanken und Depression. Gesellschaftskritik, sowie Kritik an den kirchlichen Institutionen inklusive. Wer die Jungs gerne einmal live anchecken will, hat im Oktober und November 2022 ausgiebig Gelegenheit dazu. Denn dann spielen HORIZON IGNITED im Vorprogramm von HYPOCRISY, SEPTICFLESH und THE AGONIST.

 

(Janko)

 

https://www.facebook.com/HorizonIgnited/

https://instagram.com/horizonignited

 

 

Checkt die neuesten Videos der Band:

Reveries:

https://youtu.be/AR5ldKnklhQ

 

Towards the Dying Lands:

https://youtu.be/o9yxDzo7o7g

 

Servant:

https://youtu.be/Gl6J9CyI_B8

 

Beyond Your Reach:

https://youtu.be/wUxyXhVxOZc


Musik News

Live Reviews

Movie News