Aktuelles Magazin

tt 31

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 468 Gäste und keine Mitglieder online

DEEP PURPLE kündigen neues Album "Turning To Crime" für den 26.11. auf earMUSIC an und stellen Single "7 And 7 is" vor
 
Mit dem starken Rückenwind ihres letztjährigen Chartstürmers "Whoosh!" überraschen DEEP PURPLE mit neuem Album "Turning To Crime" und neuer Single „7 And 7 Is".
 
Das neue Album, das von earMUSIC veröffentlicht wird, erreicht die weltweite Gemeinschaft treuer Deep Purple-Fans nur 15 Monate nach dem letzten Deep Purple-Studioalbum "Whoosh!". Einem Album, das von prestigeträchtigen Chart-Erfolgen (drei aufeinanderfolgende #1-Platzierungen in Deutschland sowie #4 in Großbritannien) gekrönt und von Kritikern gelobt wurde, die die kreative Stärke einer Band lobten, die sich mit jeder Veröffentlichung weiterentwickelt.
 
"Turning To Crime" ist das erste Studioalbum von Deep Purple, das ausschließlich aus Songs besteht, die nicht von der Band selbst geschrieben und zuvor von anderen Künstlern aufgenommen wurden.

Das neue Album kann hier vorbestellt werden: https://deeppurple.lnk.to/TurningToCrime

Die "Time Trilogy", bestehend aus "NOW What?!", "inFinite" und "Whoosh!" (2013, 2017 und 2020) verkaufte sich über 1 Millionen Mal, führte 11 Mal die Charts an und erreichte weltweit mehr als 40 Top-10-Platzierungen. 
Produzent und Freund Bob Ezrin, der mit Deep Purple bereits an den vorherigen Alben der "Trilogie" arbeitete, war auch bei der neuen Studioarbeit wieder ein wichtiger Bestandteil.

Die erste Single "7 And 7 Is" ist gerade erschienen.

Tracklisting:
01. 7 And 7 Is
02. Rockin' Pneumonia And The Boogie Woogie Flu
03. Oh Well
04. Jenny Take A Ride!
05. Watching The River Flow
06. Let The Good Times Roll
07. Dixie Chicken
08. Shapes Of Things
09. The Battle Of New Orleans
10. Lucifer
11. White Room
12. Caught In The Act (Medley)
 
Weiter Infos:
Turning to Crime Landingpage
Facebook 
Instagram
Twitter
http://www.ear-music.net
Deep Purple - Turning to Crime - Documentary Trailer
https://youtu.be/pOe24bLfwHc
<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/pOe24bLfwHc" title="YouTube video player" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>
Deep Purple "7 and 7 Is" (Youtube Audio-Stream)
https://youtu.be/tfHyRzHvqog
<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/tfHyRzHvqog" title="YouTube video player" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

      Titel ist Programm! Mit „Auf die Fresse Rock'n'Roll“ veröffentlichen Angeekelt ihr Debüt Album am 11.11.2021


Wer sich mal wieder eindeutig und einzig dem Spaß an harter Rock Musik und lebensnahen Themen widmen möchte, der ist bei den Kollegen von Angeekelt genau richtig aufgehoben!

Die Mukke ist im Punkrock verwurzelt, es sind aber auch Einflüsse aus dem Hardcore und Metal deutlich hörbar. Die deutschen Texte der Band befassen sich mit unterschiedlichsten Themen, die aber irgendwie jedermann bekannt sein dürften. Ob es um das Feiern (oder das Bier), den jedem bekannten Egoisten, die Bekanntschaft in der Bar, die leider vergeben ist oder den Dummschwätzer geht, der besser den Mund halten sollte, hat die Band nichts ausgelassen. Auch dem Motorrad fahren, das die beiden Musiker sehr lieben, sind einige Songs gewidmet. "Du geiles Stück", "Alteisen aus Milwaukee" und "Route 66", das einer Tour über Selbige von Marc und seinem Freund HP gewidmet ist, beschäftigen sich ausgiebig mit dem Thema Zweirad. Mit „Ich Brauche Niemand“ setzt die Band zugleich ein Statement dazu, was sie von Kontrolle, und zu viel Bevormundung hält.

Einen ersten Vorgeschmack gibt es mit dem Video zu „Ich Brauche Niemand“, hier zu sehen und zu hören: https://youtu.be/e43jhGPrBO0

Angeekelt wurde im Herbst 2021 von Bernd "Börnie" Sommer und Marc "Venom" Debus gegründet. Beide Musiker sind bereits lange in der Musikwelt unterwegs. Bernd Sommer hat u.a. mit seiner Band „Börnie“ bereits fünf CD-Veröffentlichungen herausgebracht und in den letzten Jahren in mehreren Bands gespielt und unzählige Liveauftritte gemeistert. Marc Debus hat Ende der 80ziger Jahre mit den Punkbands „Fremdkörper“ und „Schleifstein“ angefangen und ist auch Sänger bei der Metal-Formation „Ascheregen“. Des punkWeiteren betreibt er ein Musikmagazin, dass unter der Plattform „Promoportal-germany.net“ und dem „Promo Print Magazin“ im Schreibstark-Verlag veröffentlicht wird. Dadurch hat er in den letzten zwanzig Jahren unzählige Musiker interviewt, bzw. Bilder und Berichte für diese veröffentlicht. Die Zusammenarbeit der beiden Künstler hat nun ein außergewöhnliches Projekt hervorgebracht, das sich vor allem dem Spaß an Musik widmet. 

Was gibt es sonst noch über die Band zu sagen? Während die Songs noch von den Beiden allein produziert wurden, sind mittlerweile einige Musiker im Gespräch, die die Band zu komplettieren gedenken. Das Material wurde ausschließlich analog aufgenommen und verzichtet auf digitale Nachbearbeitungen oder Korrekturen, wie sie heute oft eigesetzt werden. Das gesamte Tonmaterial wurde also "Old school" aufgenommen und eingespielt. Den letzten Schliff hat Uwe Lulis von den "Black-Solaris-Studios" der Scheibe verpasst, der nicht nur selbst ein namhafter Musiker ist, sondern auch schon viele Bands als Tontechniker abgemischt und produziert hat. Mit 15 Stücken und einer Gesamtspielzeit von knapp einer Stunde wird ein Feuerwerk deutscher Punkmusik abgebrannt, bei dem für jeden etwas dabei sein dürfte.


Release des fast einstündigen Tonträgers ist der 11.11.2021 um 6:66 (7:06)


Mehr Infos unter:
https://www.facebook.com/Angeekelt
http://www.promoportal-germany.net
http://www.facebook.com/promoportalGermany 

 

         SODOM veröffentlichen M-16 - 20TH Anniversary Edition des Anti-Kriegsalbums am 26.11.2021

 

Fast auf den Tag genau 20 Jahre ist es her, dass die weltweit gefeierten Thrash-Metaller Sodom eines der wichtigsten Alben ihrer Karriere veröffentlichten: ‚M-16‘, ein Werk, das musikalisch wie inhaltlich an den Nerven zerrt und bis heute den Finger in eine unverändert offene Wunde der Menschheitsgeschichte legt. Thema des Konzeptalbums ist der Vietnamkrieg, der in den 1960ern zwischen Nord- und Südvietnam tobte und in dem sich zeitweise 500.000 US-Soldaten erbitterte Kämpfe mit Verbänden des Ostblocks lieferten. In Songs wie ‚Among The Weirdcong’, ‚Napalm In The Morning’, ‚Minejumper’ oder ‚Cannon Fodder‘ haben die seinerzeit am Album beteiligten Musiker Tom Angelripper (Gesang, Bass), Bernemann (Gitarre) und Bobby Schottkowski (Schlagzeug) auf eindrucksvolle Weise Bilder von Krieg, Verrohung und Verwüstung, von Missständen und Auswüchsen westlicher Zivilisation in harsche Metal-Klänge und unmissverständliche Worte gekleidet. Mit ‚M-16‘ setzten Sodom ihre Tradition politisch engagierter und sozialkritischer Scheiben wie ‚Agent Orange‘ (1989) oder ‚Code Red‘ (1999) fort. Kein Zweifel: Im Herbst 2001 gelang Sodom ein Meisterwerk der internationalen Metal-Historie, das nun am 26. November 2021 neu gemastert vom Sodom-Schlagzeuger Toni Merkel, mit umfangreichem Bonusmaterial und attraktiven Fan-Items in einer hochwertigen Aufmachung wiederveröffentlicht wird. 
m16
Erhältlich als

Deluxe 4LP Boxset / 2LP / 1CD Mediabook

VÖ: 26. November 2021 (BMG/ADA)

 

Jetzt vorbestellen:

https://SodomOfficial.lnk.to/M-16PR

 

Jetzt die neue Single anhören: “Remember The Fallen”

(Live Wacken 2001): https://SodomOfficial.lnk.to/RTFPR

 

‚M-16 (20th Anniversary Edition)‘ erscheint in drei unterschiedlichen Formaten (Tracklisting siehe unten): Als aufwändiges Boxset mit dem remasterten Originalalbum inklusive Bonus-Livetracks, zwei zusätzlichen Bootleg-LPs mit weiteren bislang unveröffentlichten Live-Versionen (aufgenommen in Deutschland, Thailand, Japan), einem USB-Stick im Look einer Gewehrpatrone mit sämtlichen Albumsongs, einer militärischen Sodom-Erkennungsmarke, einem Poster mit dem Cover-Artwork plus einem 44-seitigen Booklet mit raren Fotos sowie Linernotes von Tom Angelripper. Im Booklet erzählt der früherer ‚Metal Hammer‘-Mitarbeiter Manni Eisenblätter, aus dessen Archiv zahlreiche unveröffentlichte Sodom-Fotos stammen, die Geschichte rund um die Entstehung und Promotion des Albums, für welches die Band wenige Wochen vor Release extra nach Thailand und Südvietnam gereist war, um sich vor Ort ein Bild vom durch den verheerenden Krieg gezeichneten Vietnam zu machen.


Das CD-Mediabook umfasst neben den remasterten Originalsongs zwei unveröffentlichte Live-Tracks aus dem Jahr 2001 und zeigt weitere unveröffentlichte Sodom-Fotos, die ebenso auf der orangenen Vinyl-Version (2LP, 180g) zu finden sind.

 

Auch in der Retrospektive von zwei Jahrzehnten bleibt ‚M-16‘ für Bandleader Tom Angelripper ein ganz besonderes Album: „Die Scheibe gehört zweifellos zu den Sodom-Klassikern, allein schon wegen des durchgehenden thematischen Konzepts. Außerdem war es unsere letzte Zusammenarbeit mit Produzent Harris Johns und beendete somit eine wichtige Ära der Band. Ich bin sehr glücklich, dass ‚M-16‘ jetzt als ‚20th Anniversary Edition‘ in neuen Versionen und mit viel Liebe zum Detail ausgestattet wieder auf den Markt kommt.“ 

 

 

TRACKLISTING

 

CD

Among The Weirdcong * I Am The War * Napalm In The Morning * Minejumper * Genocide * Little Boy * M-16 * Lead Injection * Cannon Fodder * Marines * Surfin` Bird * Remember The Fallen (Live Wacken 2001, previously unreleased) * Blasphemer (Live Wacken 2001, previously unreleased)

 

 

LP

LP1-A: Among The Weirdcong * I Am the War * Napalm In The Morning

LP1-B: Minejumper * Genocide * Little Boy

LP2-A: M-16 * Lead Injection * Cannon Fodder

LP2-B: Marines * Surfin` Bird * Remember the Fallen (Live Wacken 2001, previously unreleased) * Blasphemer (Live Wacken 2001, previously unreleased)

 

BOX

LP1-A: Among The Weirdcong * I Am The War * Napalm In The Morning

LP1-B: Minejumper * Genocide * Little Boy

LP2-A: M-16 * Lead Injection * Cannon Fodder

LP2-B: Marines * Surfin` Bird * Remember The Fallen (Live Wacken 2001, previously unreleased) * Blasphemer (Live Wacken 2001, previously unreleased)

 

Bootleg LP1-A: Live Wacken 2001 (previously unreleased): Agent Orange * Code Red  * Der Wachturm * M-16

Bootleg LP1-B: Live Tokyo 2002 (previously unreleased): Among The Weirdcong * The Vice Of Killing * Eat Me

Bootleg LP2-A: Live Bang Your Head 2003 (previously unreleased): The Saw Is the Law * Outbreak Of Evil * Bombenhagel

Bootleg LP2-B: Live Bangkok 2002: I Am The War * Masquerade In Blood * Sodomized

 

 

 

EMIGRATE

 

THE PERSISTENCE OF MEMORY

VÖ: 05.11.21 via Emigrate Production/ Sony Music Entertainment

als CD, Vinyl und digital

 

 

Emigrate. Aus dem einmaligen Projekt ist mehr als das geworden. Viel mehr. Die drei Alben EMIGRATE (2007), SILENT SO LONG (2014) und A MILLION DEGREES (2018) beweisen, dass hinter Emigrate mit Richard Zven Kruspe ein überaus kreativer Kopf steht, der neben Rammstein die Freiheit braucht, sich musikalisch anderweitig verwirklichen zu können. Bei Emigrate gibt es keine Grenzen, keine Barrieren, keine Schranken. Alles ist möglich, Sounds sind nicht limitiert – das zeigt besonders THE PERSISTENCE OF MEMORY, das neue Studio-Album, das am 5. November erscheinen wird.

 

THE PERSISTENCE OF MEMORY ist ein ganz besonderes Juwel, denn die neun Songs vereinen Ideen, die Richard in fast zwei Jahrzehnten gesammelt hat. Die Stilrichtung ist somit vorgegeben: Industrial Rock, Rock mit elektronischen Elementen, immer melodiös, mitreißend, tiefgängig. Beinahe hätten die Stücke nur als Beiwerk das Licht der Welt erblickt: der ursprüngliche Gedanke war es, eine Vinyl-Box der ersten drei Alben mit einer Zusatzplatte zu veröffentlichen. Auf dieser Bonus-LP sollten sich Songs zusammenfinden, die nicht veröffentlicht worden waren.

 

Richard tauchte in seine Festplatten und hörte Ideen, Songs, Lyrics, die unbedingt an die Öffentlichkeit wollten. Kruspe fing Feuer, arbeitete sich tief in seine musikalischen Bilder von heute, gestern und vorgestern hinein. „Eine gute Idee bleibt eine gute Idee“, ist er überzeugt und so arrangierte er um, textete neu, nahm Teile frisch auf, ließ den Mix renovieren und verpasste den neun vorliegenden Songs einen zeitgemäßen und dennoch zeitlosen Anstrich. Zu gut waren die Songs, um in den Archiven zu bleiben.

 

Es sollte dieses Mal nicht zu komplex werden, die Kreativität fließen, daher richtete Kruspe sein Hauptaugenmerk auf pure, rohe Emigrate-Songs. Kruspe resümiert: „Diese Songs sind zwar zu einem bestimmten Zeitpunkt in meinem Leben entstanden, aber Ideen haben ja kein Verfallsdatum. Sounds, Texte und Themen hingegen schon.“ „Freeze My Mind“ zum Beispiel ist einer der ersten Emigrate-Songs überhaupt, entstanden 2001. Jetzt, 20 Jahre später klingt er frisch, gegenwartsnah und dennoch eindeutig nach Emigrate. So verhält es sich mit dem kompletten Album. Es ist ein Auf und Ab von vermeintlich bekannten Songstrukturen, Melodien, Elementen und neuen Aspekten, Einflüssen und musikalischen Herausforderungen. Man hört förmlich die Lust, die Motivation, die Tiefe, die Kruspe noch einmal in diese Songs gelegt hat.

 

Beim Coverartwork wird groß gespielt, denn wie schon beim Debüt und bei A MILLION DEGREES sehen wir Kruspes Kopf auf dem Cover. Dieses Mal losgelöst, allein schwebend, von Sternenfeldern umgeben blickt er aus der Atmosphäre auf die Erde. Ein Sinnbild für das Universale, das bei THE PERSISTENCE OF MEMORY solch eine große Rolle spielt. „Es geht darum, Welten zu erschaffen und Dinge aus anderer Perspektive zu betrachten“, gibt Kruspe erklärend zu Protokoll.THE PERSISTENCE OF MEMORY ist in erster Linie Kruspes Gedankenwelt, aber Emigrate lebt natürlich auch von der Teamleistung. Kapitän Kruspe braucht die Reflektion durch andere Menschen, diverse Meinungen, Reibungspunkte. „Das ist essenziell für mich, um weiterzukommen. Ein Vakuum wäre Stillstand“, sagt er über die Zusammenarbeit mit seinen Mitstreitern.

 

Darüber hinaus bringt ihm der Austausch neue Impulse, ein wichtiges Elixier für den weltoffenen und auch immer noch risikobereiten Kruspe. Die intensive Arbeit mit dem neuen Emigrate-Keyboarder Andrea Marino, der auch als DJ in seiner Heimat Italien arbeitet, ließ Kruspes Liebe zur elektronischen Musik erneut entfachen, und er denkt schon über die Veröffentlichung von THE PERSISTENCE OF MEMORY hinaus in die Zukunft. „Vielleicht ist das neue Album ein Abschluss und hilft mir dabei, eine Ära beiseite zu schieben und neue Türen zu öffnen.“ Wer weiß es besser als Kruspe, ob die Zukunft der Band fernab der Rockmusik liegt. THE PERSISTENCE OF MEMORY lässt, wie jede andere Emigrate-Platte auch, hören, wie es in Kruspes Gedankenwelt aussieht. „Ich hoffe doch, dass man mich nach dem Hören besser kennengelernt hat“, merkt Kruspe an und freut sich darüber, dass die Interpretationsmöglichkeiten der Emigrate-Songs individuell veränderbar sind und Zuhörer von den Songs berührt werden.

kruspe 

So fern und doch so nah. Emigrate 2021.

 

DISCOGRAPHIE

EMIGRATE (2007)

SILENT SO LONG (2014)

A MILLION DEGREES (2018)

neu: THE PERSISTENCE OF MEMORY

 

Den ersten Track aus dem Album „Freeze My Mind“ sieht man hier: https://youtu.be/mGARgrFwFzE

Und man kann ihn unter diesem link streamen/ downloaden: https://smg.lnk.to/emigrate_freezemymind

 

Socials:

www.instagram.com/emigrateofficial/

www.facebook.com/Emigrate/

www.youtube.com/c/Emigrateofficial

                                                                           TOTENTANZ MAGAZIN NR. 31 OUT NOW !!!

120 Seiten Metal mit: Destruction, Rage, Cannibal Corpse, Blaze Bayley, Asphyx, Helloween, Savatage (plus Werkschau), Space Chaser, Nodfyr, Sceptor, Impaled Nazarene, Kankar, White Stones, Icon of Sin, Cervet, Bloodspot, Fleischwolf, Arrow, Deztroyer, Four Aces: Contrast, Sirius Curse, Sweeping Death, Taskforce Toxicator, Behind the Scenes Special, Virus Special, Fight Club Special, Vinyl Special, CD Reviews, Movie Reviews. Mit Sticker! Für 5,-Euro Schein (inkl. P/V) bei Arno Brettraeger, Dresdenerstr. 36 a, 65439 Flörsheim oder Paypal: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Überweisung (Daten bitte anfragen). Mehr Infos: www.totentanz-magazin.de BITTE EURE VERSANDADRESSE ANGEBEN!

                        

             MOTÖRHEAD ‘EVERYTHING LOUDER FOREVER’ - die ultimative Kollektion der lautesten Songs!

Deluxe 4LP Foldout Edition Plus 2LP und 2CD Formate / VÖ: 29. Oktober 2021 BMG

Neues Video ‘WE ARE MOTÖRHEAD’: https://youtu.be/rrtYh-E7B-E

Vorbestellungen und Merchandise exklusiv hier: https://motorhead.lnk.to/ELFPR

Motörhead...unbändige Lebenskraft, voller Energie, eine Lebenseinstellung und die lauteste, schmutzigste und gemeinste Musik, die mit unglaublicher Kraft das 20. & 21. Jahrhundert durchzogen hat. Ein Sound, der die unheilige Synergie von Rock, Punk und Heavy Metal umfasst. Motörhead überzieht alles mit unbarmherziger, ohrenbetäubender Kraft. Motörhead und ihre Musik hat das Leben von Millionen Fans verändert und angeregt, den Spirit aufzusaugen und die Einstellung zum Leben und der Musik zu verändern. Ganz nach dem Motto: “Honey, wir sind zu Hause, du musst nicht aufräumen den wir sind hier um unser Leben zu genießen“. Es gab keinen ‚Aus‘ Schalter  bei Motörheads Lust am Leben und genau das war es, was die Band zur Legende machte.

 

Der Anführer in der 40-jährigen Karriere war die Ikone  Ian ‘Lemmy’ Kilmister,  der verwegen auftrat, egal ob es auf und neben der Bühne war, in Übersee oder auf der Straße – er war wie ein ruhmreicher Mad Max Bewahrer mit einer Piraten Attitüde, lauthals die      mötGuten anfeuernd und die Wichser in die Schranken wies. Mit der Schubkraft des Sounds und den herausragenden Texten hat Motörhead 22 Studio Alben über 4 Dekaden veröffentlicht, häufte Chart Positionen an, gewann einen Grammy und verkaufte über 20 Millionen Alben.

Ihr Hit  „Ace Of Spades” wurde Motörheads Hymne, die perfekt die Einstellung von Millionen eingefangen hat und die große Löcher in den Stereoboxen hinterließ.  Nichts war härter, nichts war schneller, nichts war mehr vollgepackt mit Rauheit und sicherlich war nichts lauter. Dies hat Motörhead zum einem kulturellen Elixier gemacht, welches genreübergreifend war. Egal ob man auf einem  Heavy Metal, Punk oder alternativen Konzert ist, das unbezähmbare Warpig (Snaggletooth) Logo und der prägnante Schriftzug der Band ist überall zu sehen: auf T-Shirts, Jacken, als Tattoo auf den Körpern - stolz getragen von Rockern, Metalheads, Punks, Bikers, Rebellen, Unangepassten, Freidenkern und sogar von Athleten auf der ganzen Welt.  Motörheads kulturelle Bandbreite ist bis zum heutigen Tage unvergleichlich und noch immer umfasst die Riege junge und ältere, Motörhead gibt einen Adrenalin Schub und nicht nur für Unterhaltung ist gesorgt, auch die eigene Identität wird hervorgehoben.

 

Diese Kollektion ist die definitive Zusammenstellung der Motörhead Songs, die dieses Phänomen kreiert haben und präsentiert zum allerersten Mal die komplette Ära der Bandgeschichte vereint auf einer Veröffentlichung.

Und in dieser verrückten Welt, in der wir leben, haben wir manchmal das Gefühl, dass Außerirdische uns besuchen und fragen   „what the fuck is this Motörhead… denn wir Aliens hören und fühlen die Lautstärke in unserem außerirdischen Zuhause, dass  Millionen von Kilometern entfernt liegt“.

Legt einfach Everything Louder Forever  auf und die Frage wird damit umgehend beantwortet.

 

Mehr Informationen: www.iMotorhead.com

 

2CD & 4LP TRACKLISTING

 

Overkill

We Are Motörhead

Snaggletooth

Rock It

Orgasmatron

Brotherhood Of Man

In The Name Of Tragedy

Bomber

Sacrifice

The Thousand Names Of God

Love For Sale

Killed By Death

I'm So Bad (Baby I Don't Care)

Smiling Like A Killer

Sharpshooter

Queen Of The Damned

Keys To The Kingdom

Cradle To The Grave

Lost Johnny

The Game

 

Ace Of Spades

Burner

Stone Dead Forever

Bad Woman

Just Cos You Got The Power

Stay Out Of Jail

No Class

I Am The Sword

The Chase Is Better Than The Catch

God Save The Queen

R.A.M.O.N.E.S.

Iron Fist

Rock Out

Dirty Love

Shine

Overnight Sensation

On Your Feet Or On Your Knees

I Ain't No Nice Guy

Sucker

1916

Choking On Your Screams

Motörhead

 

Verfügbar als  2CD, 2LP, 4LP, digitaler Download, Streaming und Sony 360° Audio.

 

 

 

                                                 Judas Priest 50 Heavy Metal Years Kerze

 

Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass wir offiziell die Judas Priest 50 Heavy Metal Years Kerze lizensiert haben um das 50-jährige Jubiläum der legendären Judas Priest zu feiern.

 

Evoke’s Gina Giambalvo-Glockler sagt: “Pioniere. Legenden. Ikonen.. Judas Priest ist und war eine meiner Lieblingsbands seit 1976 als ich zum ersten Mal “Sad Wings of Destiny” gehört habe. Es ist eine große Ehre für mich, für diese Band eine Kerze zu kreieren und damit auch etwas zum Jubiläum beizusteuern und damit auch ihre Musik der letzten 50 Jahre zu würdigen“.

 

Man kann die Kerze jetzt bereits vorbestellen, die Verschiffung erfolgt Ende Oktober. Diese Kerze hat einen “Golden Metal” Geruch mit Aromen von Amber, Laudanum und Vanille. Die Kerze kommt exklusiv mit einem Schlüsselanhänger, geschmückt mit dem ikonischen Judas Priest Logo.

 

Handgeschöpft in kleinen Chargen 

10 oz natürlicher Kokosnuss Wachs

Bleifreier Baumwoll-Docht

Parfümnote: Amber, Laudanum, Vanille und Patchouli

Erstklassiges Phthalate freies Parfümöl

Limitierte  Edition von nur 500 Stück

 

www.evokecandleco.com

www.globalmerchservices.com

www.judaspriest.com

 

 

Unter folgende, Link gibt es vom gleichen Anbieter übrigens auch noch weitere Schlüsselanhänger von Motörhead, Saxon u.a.: https://evokecandleco.com/collections/retro-key-chains

 

                           priest

 

„Burn“ – Rockerin LeRa brennt ein Feuerwerk ab - zweite Single der blonden Rockröhre jetzt veröffentlicht - Debüt-Album „Bird’s Eye View“ am 10.09.21

 

Die hübsche Rockröhre aus der Slowakei präsentiert uns als Vorgeschmack auf ihr kommendes Debüt-Album „Bird’s Eye View“ (VÖ 10.09.21), heute die neue, emotionsgeladene zweite Single „Burn“!

 slowa

Video Premiere „Burn“: https://youtu.be/KU8Ls9xmnAU

"Burn" begeistert mit einem Refrain, der sofort ins Ohr geht (und dort auch nicht mehr weg will), einem spannenden Arrangement und der Hammer-Stimme der Rockerin.

In den energiegeladenen Lyrics bricht LeRa Brücken ab, löst sich von den Erwartungen anderer und macht klar, dass es für sie keine Grenzen gibt!

Für das aufregende Video zu „Burn“ ging LeRa sogar in die Kirche, wo sie an historischer Stelle mit jeder Menge Feuer, sprühenden Effekten, ihrer energetischen Band im Rücken - und einem extravaganten Styling auf der Haut, keinen Zweifel aufkommen lässt:  LeRa ist sexy, Lera rockt, LeRa ist der aufgehende blonde Stern am Rock-Firmament! "Ich habe den Song ‚Burn‘ als Single gewählt, weil er für mich der komplexeste Song des kommenden Albums ist. Jeder kann darin etwas Inspirierendes finden, etwas, das ihn stärkt. Und außerdem macht es einfach Spaß, das Lied mitzusingen", erklärt LeRa.


Und weiter: „Es war absolut aufregend, diesen Videoclip zu drehen, in dem ich ein aufregendes Styling zeigen konnte, mit dem ich mich wirklich wie die Königin des Feuers gefühlt habe. Aber es war nicht einfach, die Dreharbeiten waren eine echte Herausforderung. Überall Feuer, Asche, Rauch. Ich glaube, das war das härteste Workout in meinem Leben", lacht LeRa.

Neben Hingucker LeRa taucht im brandneuen Video auch der bekannte Feuerkönig Igor Slovák auf. Ebenso wie Model Peter Szabó, der den rauen Kerl spielt, von dem sich die Sängerin in dem Clip für immer lösen will.


Der Autor des Textes und der Musik ist Ivan Matúš. Der Produzent von LeRa, Matúš Ferko, kümmerte sich um die Musikproduktion im Content Studio. Laco Kováč spielt das Schlagzeug, Tomo Michalčák hat die Gitarren aufgenommen und Slavomír Repaský spielt das Cello.

 

Weiter aktuell… das Video zur Debüt-Single „The Way Of The Champion“: https://youtu.be/BM_iKkP8bNg

 

Das Album „Bird’s Eye View“ enthält, neben typischen Rocksounds, einige überraschende Einflüsse. Inhaltlich, so verrät LeRa, „wird es sich um Themen wie Liebe und Hass drehen, um harte Gefühle, aber auch um moderne Ansichten auf die Welt, und wie ihre stetigen Veränderungen uns nachhaltig beeinflussen und prägen.“

LeRa´s Vorschlag: „Lasst uns alle unsere individuellen Wege einschlagen, jeder auf seinen ureigensten Champions-Weg!“


Mehr Infos unter:
www.lera.sk

https://www.youtube.com/c/LeRaofficial

https://www.instagram.com/lera_music/

https://www.facebook.com/leramusicofficial

https://twitter.com/LeRaofficial44

http://bit.ly/leramusic

 

                                                                           Philosophobia
Kristoffer Gildenlöw (ex Pain of Salvation), Alex Landenburg (Kamelot, Cyrha, Mekong Delta), Domenik Papaemmanouil (Wastefall), Andreas Ballnus (Perzonal War, Architects of Chaoz) und Tastenvirtuose Tobias Weißgerber haben die Aufnahmen zu ihrem Debütalbum abgeschlossen. Unter dem Bandnamen "Philosophobia" soll noch dieses Jahr das Prog Metal Erstlingswerk erscheinen.
Erste Hörproben und Studiovideos gibt es unter www.facebook.com/philosophobiaband zu sehen und hören."

Musik News

Live Reviews

Movie News