Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 852 Gäste und keine Mitglieder online

Plaguewomb / Omninegation / Necrotifixxion / Abschwörung - Four Ways To AgonyPlaguewomb / Omninegation / Necrotifixxion / Abschwörung - Four Ways To Agony

(Black Blood Records)

 

Split Geschichten erachte ich persönlich immer als ziemlich coole Angelegenheit, legt man sie sich doch oftmals wegen einer Band A zu und entdeckt noch eine weitere coole Band B. Klar könnte man dieses Konzept im Zeitalter des Internets in Frage stellen, doch auch wenn alles frei zugänglich ist, wer hört schon in alles rein? Eben. Hier also mal eine Split mit gleich 4 Bands, von denen ich bis auf Abschwörung (und die auch nur dem Namen nach) noch nie etwa gehört habe. Liegt vielleicht auch daran, dass es sich hier um die ersten veröffentlichten Songs von Plaguewomb, Omninegation, Necrotifixxion handelt. Auch sonst gibt das Internet nicht viele weitere Informationen her, da aber alle Bands im selben Studio (Flashback Recording) waren und die Namenskürzel bzw. Anfangsbuchstaben sich sehr ähneln, vermute ich mal, dass es sich hier mehr oder weniger um dieselben Leute handelt oder zumindest „familiäre“ Bande bestehen. Wie dem auch sei, was bietet “Four Ways To Agony“? In 23 Minuten bekommt man 10 Songs auf die Lauscher, welche ein buntes Potpourri aus Death Metal, Grindcore und Black Metal bieten, je nach Band liegen die Schwerpunkte nur anders. Am besten gefallen mir hier Plaguewomb mit ihrem Death/Grind Mix, der mich hier und da schon mal an die mexikanischen Disgorge erinnert, was ja nicht unbedingt die schlechteste Referenz ist. Alles in allem können Krachfetischisten, die auf der Suche nach neuen Bands sind hier nur wenig falsch machen, denn alle Bands liefern absolut solide Kost ab.

 

(Dän)

 

https://www.facebook.com/pages/Black-Blood-Records/216311928466243

 


Musik News

Live Reviews

Movie News