Aktuelles Magazin

tt 31

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 508 Gäste und keine Mitglieder online

Snakenoose_Warning.jpgSnakenoose – Warning!

(Eigenproduktion)

 

Das mein Review Nr. 500 für unser kleines Magazin ausgerechnet auf eine CD aus der heimischen Szene fällt, ist ein feiner Zufall. Hinter SNAKENOOSE verbirgt sich Marcus Bischoff (Gitarre/Bass), der mit Bushfire Darmstadts erste Stoner Band an den Start brachte und seit einigen Jahren mit dem Lowbrow in Darmstadt eine sehr geile Szenekneipe betreibt. Mit SNAKENOOSE frönt Mr. Bischoff seiner Vorliebe für Sludge der Marke Eyehategod, Buzzoven oder Acid Bath und packt noch eine ordentliche Schippe Crust dauf. Der Sound sehr roh und live gehalten, drückt aber ordentlich. Die Drums klingen sehr geil, die Gitarre knarzt herrlich an allen Ecken und Enden und kommt ohne Overdubs aus. Für jeden der drei Songs hat sich Marcus den passenden Sänger aus der heimischen Szene geschnappt. Der schnelle und brutale Opener „Toothles Pestfuck Blues“ wurde von Daniel „Bösedän“ von Bösedeath eingegurgelt, „Fuckhead“ wird mit dem fiesen Gekrächze (positive gemeint)  von George Acidbath (Blood Patrol) veredelt und beim schleppenden, melodischeren „Deathtrip“ darf Bushfire Frontman Bill mit seinem rauen Organ ans Mikro. Die EP wird mit einem kurzen Blast eingeleitet und abgeschlossen, dem noch ein entspanntes Akustik-Outro folgt. Sludge ist nun nicht unbedingt meine Baustelle, „Warning!“ tönt aber mehr als souverän aus den Boxen. Fans der oben genannten Bands sollten SNAKENOOSE auf jeden Fall mal anchecken, denn weit ist man in meinen Ohren davon nicht entfernt. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder via Facebook.

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/snakenoose/

 


Musik News

Live Reviews

Movie News