Aktuelles Magazin

tt 31

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 302 Gäste und keine Mitglieder online

Masterstroke_Broken.jpgMasterstroke – Broken

Dynamic Arts Records

 

Masterstroke sind bisher total an mir vorübergegangen. Somit ist das vorliegende vierte Album „Broken“ mein erster Kontakt mit der Band. Auf „Broken“ gibt es modernen Heavy Metal, mit leichten Schlenkern in Richtung In Flames. Das Eröffnungsdoppel „The Eye“ - „I Condemn You“ kommt gar mit sportlicher Thrash-Schlagseite vom Silberling. Auch sind in Punkto Melodieführung einige Ähnlichkeiten zu Mercenary (11 Dreams) durchaus vorhanden und das sind nicht unbedingt schlechte Referenzen. Die ganz großen Ohrwürmer, wie auf eben jenem „11 Dreams“ Meisterwerk von Mercenary, sind auf „Broken“, bis auf „Seed Of Chaos“ und „Before The End“, leider nicht zu finden. Der richtige Kick will sich über die komplette Albumlänge nicht einstellen, da sich nach dem flotten Openern etwas die Gleichförmigkeit breit macht und den Jungs etwas die Luft ausgeht. Wobei die Gitarrenfraktion mehr als ordentliche Arbeit abgibt. Auch Sänger/Gitarrist Niko Rauhala kann mit guten Vocals überzeugen, die mich etwas an Marco Hielata von Nightwish/Tarot erinnern. Zwei Treffer sind leider definitiv zu wenig, um sich auf dem überschwemmten Markt durchzusetzen.

 

(Schnuller)

 

http://www.masterstroke.info/


Musik News

Live Reviews

Movie News