Aktuelles Magazin

tt 31

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 525 Gäste und keine Mitglieder online

Go Ahead And Die - Go Ahead And DieGo Ahead And Die - Go Ahead And Die

(Nuclear Blast Records)

 

Ich sag es vorab, ich bin ein Fan von Max Cavalera. Egal ob seine Hauptband(s) oder seine Projekte, ich habe es im Schrank stehen. Von daher war ich auch ziemlich begeistert als mir die neueste Spielwiese des kultigen Brasilianers zum Besprechen angeboten wurde. Bei genauerer Betrachtung stellte sich dann erstmal heraus, dass es sich aber nicht unbedingt um Max‘ Baby, als vielmehr um das seines Sohnes Igor Amadeus handelt, der wohl für den Großteil des Materials verantwortlich ist. Geboten bekommt man einen Mix aus Proto- Death und Thrash, welcher zweifelsohne einen gewissen Charme besitzt, leider leider aber nur sehr selten zu überzeugen weiß. Zahlreiche Riffs hat man so oder ähnlich schon unzählige Male (besser) gehört und auch das uninspirierte Drumming von Zach Coleman (Black Curse) sorgt nicht wirklich für Begeisterungsstürme. Die aufgeteilten Vocals von Igor und Max kommen schon ganz geil, reißen das Ruder aber auch nicht wirklich rum. Zumal man leider auch ganz klar sagen muss, dass Max‘ Stimme schon bessere Tage erlebt hat. Was soll man also abschließend zu diesem Album sagen? Songs wie der angepisste Opener “Truckload Full Of Bodies” oder der Celtic Frost Worship “Isolated / Desolated” kommen beim ersten Hören schon ganz geil und können durchaus überzeugen, über die komplette Albumlänge (43 Minuten!!) passiert hier aber eindeutig zu wenig. So leid es mir tut das schreiben zu müssen, aber “Go Ahead And Die“ ist einfach langweilig und ohne die Beteiligung von Max würde sich wohl kein Schwein für diese Band interessieren.

 

(Dän)

 

https://www.facebook.com/GoAheadAndDieBand

 


Musik News

Live Reviews

Movie News