Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 860 Gäste und keine Mitglieder online

Drunken Master 2Drunken Master 2

(Plaion Pictures)

 

Der junge Wong Fei-Hung ist mit seinem Vater unterwegs um Ginseng und andere Kräuter und Mittelchen für ihre Patienten zu besorgen. Die wertvolle Knolle steht für Gesundheit und ein langes Leben, war in erster Linie nur reichen und mächtigen Vorbehalten. Dieser Umstand macht die Wurzel wertvoller als Gold. Um die Zollgebühren für die kostbare Ginseng Wurzel zu sparen, jubelt Wong Fei-Hung diese dem britischen Konsul und seinem Gepäck unter. Als Wong Fei-Hung während der Zugfahrt die Wurzel wieder zurückholen möchte, kommt es zu einer folgenschweren Verwechslung und er gelangt nicht wieder in den Besitz des Ginsengs, sondern in den Besitz einer kostbaren chinesischen Jade Skulptur. Durch diese Verwechslung kommt Wong Fei-Hung einem Raub von chinesischem Kulturgut in ganz großem Stil auf die Schliche. Die Gweilos (abwertend für Ausländer und auch Kolonialmächte) und einige unpatriotische und unehrenhafte chinesische Kollaborateure rauben sich chinesische Kunstschätze zusammen. Diesem Treiben muss Einhalt geboten werden. Der junge Wong Fei-Hung ist nicht nur ein Hitzkopf, sondern auch ein Meister des Drunken-Boxing. Mit seinem waghalsigen Mut und seiner unvorhergesehenen Kampftechnik legt er sich in patriotischer Mission mit den Gweilos und Verrätern an.

 

„Drunken Master 2“ gilt unter Eastern Fans nicht nur als einer der besten Jackie Chan Filme, sondern auch als einer der besten Martial Filme überhaupt. Es ist nicht nur, dass Jackie Chan den berühmten und verehrten chinesischen Volkshelden Wong Fei-Hung verkörpert, sondern auch ein weiteres Mal in die Rolle des Kämpfers mit der Technik des Drunken-Boxing schlüpft. Durch den besoffenen Kampfstil werden die Aktionen und Fights unvorhersehbar und halsbrecherisch. Jackie Chan Filme der 1980er bis frühen 2000er Jahre sind allesamt vollgepackt mit spektakulären und waghalsigen Stunts, halsbrecherischer Martial Arts Action und lustigem Slapstick. So auch „Drunken Master 2“. Jetzt bin ich persönlich ein großer Fan des Hong Kong Cinemas der goldenen Ära und ganz besonders auch der Filme mit Jackie Chan in der Hauptrolle, weshalb es mir schwerfällt, diesen gegenüber Meisterwerken wie bspw. „Projekt A Teil 1&2“, der „Police Strory“-Reihe, den „Powerman“ Filmen, den „Armour of God“-Teilen oder eben anderen Streifen dieser Zeit hervorzuheben. „Drunken Master 2“ ist einfach ein Meisterwerk mit Starbesetzung. Neben Jackie Chan geben sich unteranderem Stars des Hong Kong Cinemas wie Ti Lung („A Better Tomorrow“), die zu früh verstorbene Anita Mui (Rumble In The Bronx“), Andi Lau („Infernal Affairs“), Ken Lo („First Strike“) und selbstverständlich viele bekannte Gesichter des Jackie Chan Stunt Teams die Klinke in die Hand. „Drunke Master 2“ ist kurzum ein Muss für Jackie Chan Fans im Speziellen und Eastern Martial Arts Fans im Allgemeinen.

 

Tolle Sache und längst überfällig, dass Plaion Pictures diesen Klassiker endlich im schicken Media Book als anständige Blu-ray Veröffentlichung herausbringt. Das Bild ist satt und der Sound kräftig. Der Klassiker erscheint uncut und hat neben einem Mediabook üblichen und ausführlichem Booklet noch paar schicke Extras im Bonusbereich zu bieten. Da wären unteranderem die alternativen Vor- und Abspänne, das alternative Ende (US-Fassung), verpatzte Szenen wie auch ein Bericht von den Dreharbeiten zu nennen. 

 

(Zvonko)


Musik News

Live Reviews

Movie News