Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 429 Gäste und keine Mitglieder online

Sepultura – Quadra
(Nuclear Blast)

 

Seputlura sind 2020 an sich in einer wirklich starken Besetzung, denn Kisser (g) und Paulo (b) gehören zum Line Up, welches schon die Bandklassiker einspielte, mit Derek gibt es optisch wie stimmlich Wiedererkennungswert mit ordentlich Power und Drummer Eloy wird überall gelobt. Die Aussage, die rohe Thrashgewalt der „Beneath The Remains“ und „Arise“ Phase wieder herauf zu beschwören lässt Kritiker der neuen Ära aufhorchen und so beginnt das neue Album auch mit „Isolation“ direkt räudig in die Fresse tretend. Dazu gesellen sich neuere Zutaten wie apokalyptische Chöre, kleine Orchestrierungen und Tribal Elemente. 12 neue Songs, die auf dem Blatt das Zeug zum neuen Klassiker hätten, aber was stimmt nicht, dass es kein Klassiker ist/wird? Es ist die Vertracktheit, das Progressive, dass zwar von der Eintönigkeit abhebt, aber leider viel zu weit davon entfernt ist, auch mal eingängig zu sein. Keine Ahnung wie viele Durchläufe das Album benötigt, um endlich mal Parts wiederzuerkennen. Ballern tut dies, keine Frage, aber im Vergleich mit den eigenen Bandklassikern erwartet man da als Fan doch mehr. Hier und da blitzen kurze Momente auf, wo man sich denkt, ah, ja, hab ich schon mal gehört (nach etlichen Durchläufen), aber mehr eben auch nicht. Das ist schade, denn die Ansätze sind da, mehr aber nicht. Allein das abschließende, mit Frauengesang aufgepeppte „Fear; Pain; Chaos; Suffering“ setzt von Anfang an Akzente, erinnert dann aber ironischerweise eher an frühere Soulfly Werke.

 

(Röbin)

 

https://www.sepultura.com.br/


Musik News

Live Reviews

Movie News