Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 627 Gäste und keine Mitglieder online

While Heaven Wept – Suspended at AphelionWhile Heaven Wept – Suspended at Aphelion

(Nuclear Blast)

 

2009 hat mich While Heaven Wept´s „Vast Oceans Lachrymose“ völlig aus den Socken gehauen und mutierte zu meinem Album jenes Jahres, und auch heute lege ich den Klassiker noch gerne auf. Die Nachfolge CD „Fear of Infinity“ (2011) konnte mich immer noch erfreuen, aber die Wirkung die das Vorgängerwerk erzielte stellte sich so immens doch nicht ein. Ich konnte mit den Songs nicht ganz so viel anfangen, aber eine Enttäuschung war es nicht.

 

Jetzt, 2014, präsentiert uns Bandkopf & Gitarrist Tom Phillips das neue Werk mit nur einem Song, unterteilt in 11 Kapitel. Ein opulentes Konzeptalbum das an Fates Warning (deren Drummer Mark Zonder auch zu Gast ist), Rush, Queensryche, etc. erinnern soll. Nun, diese Operation ist definitiv gelungen. Das Werk ist episch, mal ruhig, mal aufbrausend und vor allem sehr progressiv und auch mit Klassik Parts bestückt. Ein Stück wie „Icarus and I“ oder das zündende „Souls in Permafrost“ geht mir gut rein, aber es gibt auch Tracks wie „Heartburst“ oder das Instrumental „Indifference Turned Paralysis“, die mich nicht ganz so bewegen. Ich bin ja nicht so der Prog Freak, hätte mir etwas mehr Space/Art Rock Parts (ala Pink Floyd) gewünscht, so wie sie auf „Oceans“ noch zahlreich vorhanden waren.

 

Nun gut, dieses Mal hat es die Band eben recht proggig versucht, auch wenn es nicht immer meinen Geschmack trifft ist das was wir zu hören bekommen dennoch extrem stark gespielt und von Rain Irving grandios gesungen. Das steht außer Frage. Das 2009er Wunderding bleibt mein Favorit, aber trotzdem Daumen hoch für „Suspended at Aphelion“.

 

(Arno)

 

http://www.whileheavenwept.com/


Musik News

Movie News

Bücher