Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 525 Gäste und keine Mitglieder online

WPF_Prophecy.jpgWhen Prophets Fail – Prophecy

(Eigenproduktion)

 

Aus dem Großraum Stuttgart stammen die seit 2012 aktiven WHEN PROPHETS FAIL. Sie selber bezeichnen sich als female fronted Synthcore und haben, wie schon zu erraten ist, eine Dame am Mikro stehen. Einen Keyboarder findet man allerdings nicht im Line Up, hier greift die Band auf programmierte Sounds zurück. Der Opener „Glass“ fängt zwar mit extrem nervigen Techno-Keyboards an, so extrem Synthie-lastig, wie man meinen sollte, klingen WHEN PROPHETS FAIL allerdings meistens nicht. Zu hören bekommt man relativ handelsüblichen Modern Metal/Metalcore, der mit den üblichen Stakkato-Riffs und Breakdowns aufwartet. Besonders letzteres, ist in meinen Ohren ja der Untergang des klassischen Metal Riffs, hat sich als Stilmittel aber (leider) schon durchgesetzt. WPF machen ihre Sache aber schon sehr souverän. Die Wechsel von hart mit Growls zu melodisch mit cleanem Gesang, gehen schön ineinander über und Frontfrau Steffi gibt sich in allen Lagen schon recht souverän. Besonders bei den melodischen Parts beweist die Dame ein echt tolles Melodiegefühl („Imprisoned Mind“, „Blood“). Durch die recht erdige Produktion (keine Trigger oder Drum Samples!), hört man allerdings auch Unsicherheiten bei den cleanen Passagen oder wenn ihr beim growlen etwas die Luft ausgeht. Eine klare Verwarnung gibt es aber für „The Prophet“, in dem WPF ganz dreist Metallicas „Blackend“ fast 1 zu 1 zitieren. Für die erste Veröffentlichung der Band ist „Prophecy“ auf jeden Fall recht ordentlich ausgefallen. Songwriting und Umsetzung sind gut, aber da ist noch Luft nach oben. Klingt auf jeden Fall, als ob da Potential vorhanden ist. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

(Schnuller)

 

http://www.whenprophetsfail.de/


Musik News

Movie News

Bücher