Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 310 Gäste und keine Mitglieder online

Darkened Nocturn Slaughtercult - Necrovision
Darkened Nocturn Slaughtercult – Necrovision

(War Anthem/Soulfood)

 

Mit Necrovision meldet sich eine der „truesten“ Corpse-Paint-Bands dieser Tage zurück. Wer die Dormagener kennt, kann sich vorstellen, was ihn erwartet: Unbarmherzigster Old School-Black Metal, der sich nur durch die hohen spielerischen Fähigkeiten und eine bessere Produktion von den norwegischen Anfangstagen unterscheidet. Nicht, dass DNS einen glatten Sound bevorzugen würden; im Gegenteil ist es ja das Rohe, Primitive und Brutale, auf das sie sich spezialisiert haben, nur kommt des eben viel druckvoller rüber als das bei den ganz frühen Veröffentlichungen der Fall war. Im Grunde bleibt alles beim Alten: Stringent aufgebaute Stücke mit Eissturm-Flair, die zum größten Teil zwar sehr schnell sind, aber durch einen geschickten dramaturgischen Aufbau mit gut platzierten Tempowechseln und dem Einbau getragener und melodischer Passagen immer ihre Spannung beibehalten. Necrovision beschwört mit schnörkellosem, blastbeatbasiertem, rifflastigem und kompromißlosem Black Metal die Apokalypse herauf, Frontfrau Ornielar keift so grimmig wie es kaum ein Mann vor ihr fertiggebracht hat, und bis auf das extrem düstere Into verzichtet man weitestgehend auf alles, was von diesem ursprünglichen, ernsthaften und auf hohem Niveau ausgeübten Black Metal-Handwerk irgendwie ablenken könnte. Intensiv und packend wie schon der Vorgänger.

 

(Torsten)

 

http://www.slaughtercult.de/

 

 


Musik News

Movie News