Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 552 Gäste und keine Mitglieder online

Queensryche (Aschaffenburg 2016)

QUEENSRYCHE
23.08.2016 – Colossaal Aschaffenburg
 
Q 1Nachdem QUEENSRYCHE bereits vor ziemlich genau einem Jahr ihre Visitenkarte in neuer Formation im Colossaal zu Aschaffenburg hinterließen, schaute man anno 2016 im Rahmen der “Condition Hüman”-Tour vorbei. Die Location war zum Bersten voll und einige konnten aufgrund des massiven Menschenauflaufs leider nur eingeschränkte optische Eindrücke sammeln. Akustisch ging es mit dem flotten “Guardian” aus dem aktuellen Album los, ehe “Operation: MIndcrime” und “Best I Can” eine wahre Euphoriewelle im Publikum auslösten.  Spielte man im Vorjahr eher einen Best Of-Set, kamen bei der hiesigen Stippvisite auch mal Songs zum Vorschein, die man normalerweise – und oft unberechtigterweise – in der zweiten Reihe Q 2ansiedelt. “Damaged” von “Promised Land” gehört hier beispielsweise dazu, welches von “The Killing Words” und “The Mission” gefolgt wurde.
QUEENSRYCHE legten dabei eine enorme Spielfreude an den Tag und präsentierten sich als gefestigte Einheit für die der Bruch mit Geoff Tate wie eine Erlösung zu wirken scheint. “Silent Lucidity” brachte Zeit zum durchatmen bevor mit “Eye9” der zweite Song von “Condition Hüman” folgte. Wer bis dahin noch nicht vom Können von Todd La Torre überzeugt war, bekam jetzt ein phänomenales “Queen Of The Reich” zu hören, ein laut mitgesungenes “Jet City Woman”, sowie ein Q 3episches Meisterwerk mit “Take Hold Of The Flame”. Kurze Verschnaufpause und los ging’s mit den beiden Zugaben “Screaming In Digital” und dem finalen überschwenglich gefeierten “Eyes Of A Stranger”. In dieser Verfassung gehören QUEENSRYCHE einfach wieder zu den ganz großen und das würde jeder der Besucher des heutigen Abends ohne Wenn und Aber unterschreiben.
 
Text: Hansy Heider und Fotos: Yashoda Rai
 

Musik News

Movie News