Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 274 Gäste und keine Mitglieder online

Motörhead – Anthrax (Offenbach 2012)

26.11.2012 Offenbach Stadthalle

 

 

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich Motörhead das erste mal live gesehen habe. Das war 1981 auf dem Golden Summer Night Open Air in Darmstadt, damals noch in der Besetzung mit Fast Eddie und Phil „Animal“ Taylor. Ein paar Monate später spielten sie dann auch in der Offenbacher Stadthalle, wo auch der legendäre Bomber noch zum Einsatz kam. Die nächsten Jahre habe ich keine Möglichkeit ausgelassen, um mir die Band live anzusehen, so dass ich Jahre später bei der 1916 Tour dermaßen übersättigt war, dass ich erst mal mehr als genug hatte. Das war dann auch bis heute mein letzter Motörhead Gig. In letzter Zeit bekam ich dann so langsam anthraxwieder Bock auf Lemmy und Co, und als die Anfrage kam, ob ich nicht Lust hätte in die Stadthalle zu fahren, sagte ich natürlich zu.

 

Mann, was war das Ding überfüllt, schon kurz nach der Eingangstür stand man vor einer dichten Menschenwand. Diaries Of A Hero waren wohl schon durch, denn aus der Halle hörte man, dass Anthrax schon am ackern waren, und gerade „Antisocial“ zum Besten gaben. Also Augen zu und durch die Menge, zumindest soweit, dass ich wenigstens halbwegs Einblick auf die Bühne hatte. Mein letztes Anthrax Konzert ist auch schon eine Ewigkeit her, das war auf der State Of Euphoria Tour 1989. Damals noch mit Belladona, und heute wieder. So ergab sich für mich das gleiche Bild wie das letzte mal, nämlich fünf durchgeknallte Typen auf der Bühne, mit ordentlich Feuer im Arsch. Allen voran Basser Frank Bello, der permanent am Grimassen schneiden und umher wirbeln war, und Joe Belladonna, der ebenfalls keine Sekunde still hielt, und immer den Kontakt zum Publikum suchte. Aber auch Scott Ian hatte hin und wieder mal seine Anfälle. Auch songtechnisch beschränkte man sich hauptsächlich auf älteres Material, wie z.B. „Indians“, „Madhouse“, „Got The Time“ oder „Deathrider“. Von den neueren Sachen motör1kann ich mich eigentlich nur noch an „The Devil You Know“ erinnern, wobei ich sagen muss, dass ich von Anthrax in den letzten Jahren auch nicht all zu viel mit bekommen habe. Auch wenn Anthrax nicht unbedingt zu meine Faves gehören, war’s ’ne actionreiche Show, die Spaß machte.

 

Eigentlich wollte ich während der Umbaupause die Zeit nutzen, um mal kurz das stille Örtchen aufzusuchen, dort war die Schlange aber länger als die vor der Achterbahn im Phantasialand. Und bevor ich jetzt die halbe Show verpasse, wird’s halt durch die Rippen geschwitzt. Also wieder ab die Meute, und so weit es geht nach vorne geschummelt. Jetzt nur noch abwarten bis der Moshpit startet, dann schnell durch, und schon hat man sein Plätzchen am Bühnenrand. Klappt fast immer. Dann betraten Motörhead die Bühne. Lemmy begrüßte kurz das Publikum („Guten Abend…Yeah, You’re On The Right Show, This Is Motörhead...And Here We Go...), und los ging’s mit “I Know To Die” gefolgt von “Damage Case”. Sofort war die Kacke am Dampfen, und es wurde geschubst und gedrückt wie blöd. Man kam sich irgendwie vor wie auf einem Schiff mit starkem Seegang. Ständig ging es hin und her und vor und zurück. Nach einigen Songs hatte ich es dann endlich bis nach vorne geschafft, und konnte die Show aus nächster Nähe sehen, während hinter mir der Mob tobte. Die Setliste war heute gut bestückt, und ich freute mich über Klassiker wie „Stay Clean“, „Metropolis“, Killed By Death“ und vor allem „The Chase Is Better Than The Catch“. Und natürlich durfte auch „Ace Of Spades“ nicht fehlen, mit dem der offizielle Teil heute beendet wurde. Als Zugabe hatte man dann noch das Thin Lizzy Cover „Are motör2You Ready“ und „Overkill“ im Gepäck, zu dem es eine beeindruckende Licht und Strobo Show gab. Abgesehen von „Ace Of Spades“, welches mir heute irgendwie etwas lahm vorkam, war’s ein cooler Gig, und die Stimmung im Saal durchweg am brodeln. Wie sagt Lemmy immer, “We Are Motörhead And We Play Rock ‚N’ Roll“. Mehr muss man da auch nicht sagen.

 

(Text / Pics: Thomas)

 

Setlist:

I Know how to Die

Damage Case

Stay Clean

Metropolis

Over The Top

The Chase Is Better Than the Catch

Rock It

You Better Run

The One To Sing The Blues

Going To Brazil

Killed By Death

Ace Of Spades

Are You Ready (Thin Lizzy Cover)

Overkill


Musik News

Movie News