Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 593 Gäste und keine Mitglieder online

Stryper-EvenTheDevilBelieves.jpgStryper – Even The Devil Believes

Frontiers Music

 

Bei STRYPER dauert die zweite Bandphase nun auch schon länger an, als die Erste. Selbst wenn man die Anfänge unter anderem Namen mitrechnet. „Even The Devil Believes“ ist das siebte Studioalbum, das Achte, wenn man „The Covering“ (Nomen est omen) mitzählt, seit der Reunion. Auch auf dem neuen Album klingen STRYPER härter, als es die meisten glauben wollen, womit wir natürlich beim zentralen Thema sind. Wer sich bisher an den Texten, oder gar schon den Songtiteln stört, wird das vermutlich auch diesmal tun. „Make Love Great Again“, „Let Him In“ oder „This I Pray“ sprechen eine deutliche Sprache. STRYPER Fans können frohlocken, denn die christliche Bande, schon seit dem letzten Album verstärkt durch Ex-Firehouse Bassist Perry Richardson, hat wieder ein starkes Heavy Metal Album auf die Erde herabgelassen. Eingerahmt von den beiden überraschend schnellen Songs „Blood From Above“ und dem Abschlußtrack „Middle Finger Messiah“ bieten STRYPER viel melodischen Stoff, mit durchgehend höherer Grundhärte, als die meisten Bands auf ihrem Label. Beim stampfenden „Divide“ musste ich sogar kurz an Anthrax denken. Ruhige Töne gibt es eher weniger („This I Pray“ und partiell „How To Fly“) und Ausrutscher wie die etwas nervigen Keyboards in „Invitation Only“ schmälern den Eindruck des Albums absolut nicht. Unterm Strich fand ich das 2015er Album „Fallen“ eine Ecke stärker, aber auch 2020 sind STRYPER nicht zu unterschätzen. Alleine wegen der fantastischen Vocals von Michael Sweet ist das Album fast schon den Kauf wert. Da haben die meisten Bands der glorreichen 80er mehr Probleme an alte Taten anzuknüpfen.

 

(Schnuller)

 

http://www.stryper.com/

 


Musik News

Live Reviews

Movie News

Bücher