Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 512 Gäste und keine Mitglieder online

DeeSnider-LoveOfMetalLive.jpgDeeSnider -  For The Love Of Metal Live!
(Napalm Records)

Mit „For The Love Of Metal Live!“ gibt’s ein neues Lebenszeichen des legendären Ex TWISTED SISTER Frontmanns Dee Snider. Der Kerl ist abseits der Bühne (Podcasts, Buchautor, angeblich mit neuen Filmplänen am Start) ähnlich umtriebig und aktiv wie auf den Konzert- und Festivalbühnen weltweit. Es wundert also nicht, dass das Ende von TS nicht auch ein Ende von Dee Snider eingeleitet hat. So hatte er nur kurze Zeit nach Auflösung seiner Stammband,  mit dem stark in Richtung Contemporary-Rock ausgerichteten „We Are The Ones“ eine eher ungewöhnliche Scheibe veröffentlicht, nur um 2018 mit „For The Love Of Metal“ den Fans ein modernes US Power Metal Album um die Ohren zu hauen. Die Scheibe wurde ihm seinerzeit von Jamey Jasta regelrecht auf den Leib geschrieben. Das hier vorgestellte Live Dokument ist im Rahmen der Tour zu eben diesem Album entstanden. Die Veröffentlichung in diversen Formaten (Vinyl, CD + DVD/Blu-Ray) beinhaltet diverse Live Performances der Tour an unterschiedlichen Locations in den USA, Europa und Australien. Das Filmmaterial beinhaltet laut Info Sheet zu den Live Aufnahmen noch Interview Sections, zu denen an dieser Stelle leider nichts geschrieben werden kann, da diese im Stream nicht vorlagen. Die Spielzeit des Filmmaterials beträgt allerdings 155 Minuten und macht durchaus Lust gecheckt zu werden.
Das Audio Material besteht allerdings aus 18 Songs, die neben dem aktuellen Dee Snider „FTLOM“ Materials selbstverständlich auch eine ganze Menge TS Klassiker und Gassenhauer enthält. Trotz der härteren Ausrichtung des neuen Materials („American Made“, „Tomorrow´s No Concern“ oder „I Am The Hurricane“) fügen sich die Songs nahtlos zu Klassikern wie „Burn In Hell“, „I Wanna Rock“ oder „We´re Not Gonna Take It“ ein und wirken alles andere als Fehl am Platz. Man merkt deutlich, dass Dee Snider auch nach der Auflösung von TS stark bei Stimme ist, Bock auf der Bühne hat und definitiv noch Sprit im Tank für weitere Jahre hat. Zu dem Old meets New Fokus dieser Live Veröffentlichung bzw. seiner Setlist Auswahl gesellt sich noch mit „Prove Me Wrong“ ein neuer Studio Song, der nahtlos an der „FTLOM“ Material anschließt. Es lässt sich einzig bemängeln, dass das AC/DC Cover „Highway To Hell“ lieber einem weiteren TS Klassiker oder Song aus der Solo Karriere von Dee hätte weichen sollen. Ohnehin findet sich nur ein Song aus Dee´s WIDOWMAKER Phase („Ready To Fall“) auf der Setlist. Gerne darf er in Zukunft auch mit einem WIDOWMAKER bzw. „Never Let The Bastards Wear You Down“ Set On Tour gehen und dieses als Live Dokument festhalten. Dies ist allerdings nur ein kleiner Wermutstropfen eines Laune machenden und satt produzierten Live Albums. Und genau so hab ich seinen Auftritt von 2018 auf dem Rock Fest in Barcelona in Erinnerung. Die Ansagen waren witzig, Dee und seine Band waren gut aufeinander eingespielt und haben auch bekanntem Material stellenweise frische verliehen und die Fans haben neue wie alte Songs abgefeiert
Mit „For The Love Of Metal Live!“ zeigt Dee Snider wieder einmal, dass er einfach einer der besten Entertainer im Heavy Metal ist. Empfehlung, Lohnt sich!

(Zvonko)

https://deesnider.com/

 


Musik News

Live Reviews

Movie News