Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 266 Gäste und keine Mitglieder online

White Wizzard – Infernal OverdriveWhite Wizzard – Infernal Overdrive
(M-Theory)

 

White Wizzard haben sich den True Metal als Gegenbewegung der Metalcore-Dominanz in den USA auf die Fahne geschrieben und diesen zelebrieren die Vier auch auf ihrem neuesten Album. Zwar etwas schneller im Gesamten, aber deutlich an Iron Maiden orientiert, galloppiert z.B. direkt der zweite Song des Albums, „Storm The Shores“ ins Ohr und zeigt trotz aller Eingängigkeit, dass hier keine Songstrukturen nach Schema F feststehen. Das zeigen dann auch die überlangen Songs in der Album Mitte, die der Prog zugeneigten Hörerschaft sehr gefallen dürften. „Voyage Of The Wolf Raiders“ übertreibt es in der Mitte mit seiner Melodie zwar etwas mit den Maiden-Reminiszenzen, aber ansonsten sticht doch eine eigene Bandidentität hervor und mit dem 11 minütigen „The Illusions Tears“ greift die Band noch Balladeske Töne auf, die aufgrund der Atmosphäre auch von einem Axel Rudi Pell stammen könnten, natürlich in ganz anderem Sound. Zum Schluss des Songs wähnt man noch eine Verneigung von „Kill The King“ zu hören, oder doch nur Einbildung?
Ami-Metal-Fans und Maiden Fans, besonders die, denen die proggigen Sachen mehr gefallen, sollten hier mal reinhören, Fans der Band werden das Album eh schon zu Hause haben. Nur Angst vor Parallelen zu Klassikern des Genres darf nicht vorhanden sein.

 

(Röbin)

 

https://www.facebook.com/WhiteWizzard/


Musik News

Movie News