Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 335 Gäste und keine Mitglieder online

witchburner_cdWitchburner – Bloodthirsty Eyes

(High Roller Records)

 

“Bloodthirsty Eyes” ist das mittlerweile siebte Album der seit 1992 bestehenden WITCHBURNER. Die Jungs aus Hessen haben mit einem neuen Gitarristen und neuem Shouter zwei Besetzungswechsel vorgenommen. Was der Fuldaer fünfer auf „Bloodthirsty Eyes“ präsentiert, lässt eigentlich keine Wünsche offen. Hier wird traditioneller Teutonenthrash der Marke frühe KREATOR oder SODOM aber gerne auch eine Prise Bay Area der Marke SLAYER versprüht. Das heißt also, dass es im Großen und Ganzen voll eins auf die Zwölf gibt. Die Riffs sind Fett, ordentlich viel groove ist vorhanden und das raue sowie räudige Stimmorgan von Pino Hecker lassen unweigerlich Erinnerungen an „Pleasure To Kill“ oder „Agent Orange“ wach werden. Generell gefällt  mir das tiefere Organ besser als das des Vorgängers. Die tiefe und kratzige Stimmlage erinnert gerne an „uns Lemmy“ und das ist sicherlich, nicht der verkehrteste Vergleich. Der altbackene und keineswegs Steril klingende Sound verleiht der Veröffentlichung zusätzlichen Old School Charme. WITCHBURNER würde ich auf dieselbe Stufe mit DESASTER stellen, sind die Koblenzer doch eine feste Größe im deutschen Thrash Underground. Kurzum mit WITCHBURNER´s „Bloodthirsty Eyes“ und Songs wie „Sermon Of Profanity“, „Posession”, „Bloodthirsty Eyes”, „Path Of The Sinner” oder „The Bringer Of Desease” macht man nicht viel verkehrt. Es ist eine Scheibe die mit 35 Minuten kurz und knapp ausfällt und dabei amtlich ballert. Passt!

 

http://www.witchburner.de/

 

(Zvonko)   


Musik News

Movie News