Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 316 Gäste und keine Mitglieder online

RAY NAYLER - Die Stimme der KrakenRay Nayler - Die Stimme der Kraken
(Tropen Verlag)

- abstraktes und anspruchsvolles Essay über Kommunikation, Bewusstsein und neuronale Netze -

 

Bezirk 3, der Autonomen Handelszone Ho Chi Minh, irgendwann in einer dystopischen, wenig schmeichelhaften Zukunft. Bei einem Geschäftsessen erzählt der ehemalige Tauchlehrer Lawrence einer Mitarbeiterin von DIANIMA, wie er und sein damaliger Kollege Son, während eines Tauchgangs zu einem Wrack im Archipel Con Dao, einen Kunden verloren hat. Jemand oder etwas hatte Selbigen im Wrack eingeklemmt und ihn seiner gesamten Ausrüstung beraubt. Des Atemreglers, der Sauerstoffflasche, der Tauchmaske. Jedes Mal, wenn Lawrence an den Vorfall dachte, war er sich sicher, dass nicht er etwas gesehen hatte, sondern dass vielmehr ihn etwas gesehen hatte. Drei Monate später ging die Evakuierung der Inselgruppe, samt ihres Wasserschutzgebietes los, auf der Lawrence zu der Zeit einen Tauchladen betrieb. Unmittelbar nach dem Geschäftsessen fällt Lawrence einem Anschlag zum Opfer.

 

In Zeiten von KI gesteuerten, autonomen Maschinen, Gesichts- und Stimmenabglanz, Sprengwespen, 3D-Projektionen, Palimpscreens, Rikscha-Drohnen, Flüssigkontrollsystemen und Nanoreinigern, wird Dr. Ha Nguyen zum Forschungsvorposten Con Dao eingeladen, um einen freilebenden, kommunikativen Oktopus zu studieren. Der internationale Technologiekonzern DIANIMA, kaufte die Inselgruppe, um den Forschungsstützpunkt zu errichten, der mit allen erdenklichen Mitteln verteidigt wird. Hier soll Dr. Ha Nguyen, gemeinsam mit dem KI-Androiden Evrim, dessen Künstliche Intelligenz die vollständige, wachsende Komplexität des menschlichen Geistes nachbildet, sowie der Sicherheitsbeauftragten Altantsetseg, Forschung an einem, im Schiffswrack vor Con Dao lebenden Oktopus betreiben, um die komplexe, vielschichtige Sprache der Kraken zu verstehen und zu erlernen. Mit einem Tauchroboter rücken sie dem Kraken immer wieder auf die Pelle, bis der Krake von sich aus an Land kommt und tatsächlich über Symbole mit ihnen zu kommunizieren beginnt. Doch wie werden sich diese Ergebnisse, wenn sie erstmals publik werden (mit all ihren gierigen, halsabschneiderischen und ausbeuterischen Folgeerscheinungen), auf die Population der Kraken an sich auswirken?

 

"Das Großartige und das Schreckliche an der Menschheit ist: Wir werden immer das tun, wozu wir in der Lage sind." Zitat S. 50

 

Der 1976 in Québec, Kanada geborene Schriftsteller Ray Nayler, hat in seinem abstrakten und anspruchsvollen Essay "Die Stimme der Kraken", interessante technologische und neurologische Überlegungsansätze verarbeitet. Er stellt Fragen über Kommunikation, Bewusstsein und neuronale Netze. Was ist die genaue Definition von Bewusstsein, wie kann man es messen und wie kann man es nachweisen? Wo fängt ein Bewusstsein an? Was ist Sozialität? Wer hier allerdings einen waschechten Wissenschaftsthriller erwartet hat, wird bitter enttäuscht sein, denn "Die Stimme der Kraken" ist vielmehr eine philosophische Betrachtung mit esoterischem Sachbuchcharakter, eingebunden in ein vages Hard SF-Gewand. Nayler liefert durchaus interessante Gedankenspiele zur Gesamtheit von Körper, Geist und Seele, geht in seiner ausufernden Fantasie auf die Komplexität und Wertigkeit von Mensch und Tier ein, auf Ethik, Moral, Rechtschaffenheit, das Leben an sich und das Gewimmel aus programmierten Impulsen, die sich endlos wiederholen. Neuronen, Konnektome, KI. Was daraus letzten Endes erwächst, wie damit umzugehen, wie es zu regulieren, und wie damit zu leben ist. Der kanadische Autor vergleicht die Persönlichkeit und Kreativität des Individuums von Mensch, Tier und KI, vergisst darüber jedoch eine konsequente Handlung in seinem Roman aufzubauen und seinen Plot mit Leben zu füllen. Die gesamte Thematik wirft einen tiefen esoterischen Schatten und ist mir persönlich zu theoretisch umgesetzt, um ernsthaft Spannung oder einen dynamischen Flow zu generieren. Jedes Kapitel wird durch wissenschaftliche Aussagen, Blickpunkte oder Gedankenspiele aus den fiktiven Büchern von Dr. Ha Nguyen oder Dr. Arnkatla Mínervudóttir-Chan eingeleitet, bietet letzten Endes aber wenig Neuerungen. In Naylers vielschichtigem Epos "Die Stimme der Kraken" geht es aber auch um die Rekonstruktion des Geistes, mit all seinen Erinnerungen, bis ins allerkleinste Detail, die erschreckend schnell voranschreitende Ausbeutung der Meere, um Ökonomie und Algorithmen, sowie die moderne Sklaverei der Arbeitswelt.

 

Eiko, der nach seiner Entführung aus der Autonomen Handelszone Ho Chi Minh, als Sklave auf dem KI gesteuerten Fischtrawler "Sea Wolf" arbeiten muss, wollte sich in Ho Chi Minh eigentlich einen gut bezahlten Job als Programmierer bei der Firma DIANIMA sichern. Nun muss er Fische ausnehmen und schockgefrieren. Tagein, tagaus. Ohne Aussicht auf ein Ende. Er und seine knapp 20 Kameraden werden von bewaffneten Söldnern beaufsichtigt. Eine Flucht scheint unmöglich. Sein Freund Son, ebenfalls Sklave auf dem autonomen Fischtrawler, erzählt Eiko von einem Seeungeheuer, das vor Con Dao immer wieder Menschen angegriffen und getötet hat. Das sei Sons Meinung nach auch der eigentliche Grund für den Kauf des Archipels durch die DIANIMA und der Grund für die Vertreibung der Bevölkerung, sowie die anschließende Evakuierung der Inselgruppe. Als die Sklaven eine Meuterei anzetteln und gegen die KI antreten, trifft sie alsbald eine bittere Erkenntnis und die Crew muss sich eingestehen, dass sie sich mit ihrem Aufstand gegen die "Sea Wolf" tief ins eigene Fleisch geschnitten hat.

 

Ray Nayler wirft immer wieder interessante Fakten, Thesen und philosophische Betrachtungen über den Sinn von Sprache, Buchstaben und Symbolen ein und wie wir uns dadurch von den unterschiedlichen Kommunikationsebenen der Flora und Fauna unterscheiden. Er beleuchtet dabei die Kommunikationsarten, sowie die Evolution verschiedener Kopffüßer, nutzt hierbei hin und wieder Fremdwörter aus Medizin und Wissenschaft, die nicht unbedingt jedermanns Vokabular entsprechen dürften und ist daher auch nicht durchgehend leicht zu lesen. "Die Stimme der Kraken" ist schon ein sehr kopflastiges Buch geworden, das nicht jedermanns Sache sein dürfte. Mir persönlich ist das Verständnis und Hineindenken in Lerneffekte, Handlungen und Kommunikation, letztlich in die Stimme der Kraken, ein wenig zu konstruiert, zu theoretisch und zu abstrakt arrangiert. Nayler, der heute mit Frau und Tochter in Washington D.C. lebt, interpretiert ein bisschen zu viel vages Gedankengut in den "Geist" und die Kommunikation der Kraken hinein. Ich weiß um die Recherche, die vielen Stunden und die damit verbundene Arbeit, die Ray Nayler in seinen Roman gesteckt hat. Für einen belletristischen Roman herrscht mir hier definitiv zu viel Spekulation und eindeutig zu wenig Handlung. Sein 2020 im Original erschienener Debütroman wirkt dadurch regelrecht zerstückelt. Schade eigentlich!

 

(Janko)

 

https://www.raynayler.net/

https://www.facebook.com/raynayler/

https://www.instagram.com/raynayler/

 

Ray Nayler - Die Stimme der Kraken

Tropen Verlag

SciFi/Fantasy/Öko-Thriller

ISBN: 978-3-608-50013-4

464 Seiten

Gebundene Ausgabe mit Farbschnitt

Originaltitel: The Mountain in the Sea (2020)

Aus dem amerikanischen Englisch von Benjamin Mildner

Erscheinungstermin: 20.04.2024

EUR 26,00 Euro [DE] inkl. MwSt.

 

Weitere Formate:

ISBN eBook (epub): 978-3-608-12249-7

Erscheinungstermin: 20.04.2024

EUR 20,99 Euro [DE] inkl. MwSt.

 

ISBN Hörbuch Download (Ungekürzte Lesung mit David Nathan): 978-3-7424-3176-9

Erscheinungstermin: 20.04.2024

EUR 25,95 Euro [DE] inkl. MwSt.

 

"Die Stimme der Kraken" beim Tropen Verlag: https://www.klett-cotta.de/produkt/ray-nayler-die-stimme-der-kraken-9783608500134-t-8556

 

Leseprobe: https://www.klett-cotta.de/_files_media/reading_samples/4215.pdf

 

Hörprobe: https://www.der-audio-verlag.de/app/uploads/2024/03/9783742431769.mp3


Musik News

Bücher