Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 1201 Gäste und keine Mitglieder online

Phillip P. Peterson - Nano - Jede Sekunde zähltPhillip P. Peterson - Nano - Jede Sekunde zählt

(FISCHER Tor)

 

- aktueller, spannungsgeladener und rasanter Katastrophenthriller mit grandioser Umsetzung -

 

Kölner Forschungszentrum für Nanotechnologie, irgendwann in naher Zukunft. Der Besuch des Bundeskanzlers, einem der wichtigsten Befürworter und Unterstützer der Nanotechnologie, steht an. Zu diesem besonderen Anlass wird ein Experiment, mit sich selbst replizierende Nanomaschinen durchgeführt. Als es zu einem verheerenden Anschlag auf das Labor kommt, bei dem autonome, sich immer wieder selbst kopierende Nanoroboter austreten, setzt sich eine Kette aus unvorhersehbaren Ereignissen in Gang, die den Fortbestand der gesamten Menschheit zur Folge haben könnte.

 

Der deutsche HardSF-Schriftsteller Phillip P. Peterson hat sich, für seinen kürzlich erschienenen Wissenschafts-, Polit- und Katastrophenthriller "Nano - Jede Sekunde zählt", eines äußerst interessanten, wie auch brisanten Themas angenommen. Er kreiert dabei einmal mehr ein mitreißendes und beängstigendes Schreckensszenario apokalyptischen Ausmaßes. Der technikbegeisterte Diplomingenieur für Luft-, Raumfahrt- und Nukleartechnik geht dabei schonungslos auf aktuelle Fragen der Zeit, die allgemeinen Überlegungen zu Gefahren dieser (zugegebenermaßen noch in den Kinderschuhen steckenden) Forschung, sowie die zu erwartende politische Bankrotterklärung aufgrund bürokratischer Hürden ein, die im Falle einer solchen Katastrophe unweigerlich bevorstünden. Derartige Forschung ist und bleibt ein Politikum, das der 1977 im nordrhein-westfälischen Waldbröl geborene und unter Pseudonym publizierende Peterson selbstredend nüchtern und abgeklärt erörtert.

 

Um ihre Haut zu retten, spielen Institutsleiter Professor Ernst Rappe und Bundeskanzler Hütter die Gefahren herunter, doch die exponentielle Vermehrung der Nanobots gerät allmählich völlig aus dem Ruder. Es kommt in der Folge zu markerschütternden Ereignissen, die einen Großeinsatz von Feuerwehr, Technikern, Sanitären, Ärzten, THW und Polizei auslöst. Als neben einem Forscher auch noch ein Mitarbeiter der Betriebsfeuerwehr des Forschungszentrums zu Tode kommt, bricht für die, an Nanoben forschende Wissenschaftlerin Emma Hartmann und ihre Tochter Elena, eine Welt zusammen. Die Katastrophe nimmt derweil immer unkontrollierbarere Ausmaße an, was sämtliche Beteiligte zunehmend nervöser macht. Entsetzliche Dinge geschehen. Hiobsbotschaft folgt auf Hiobsbotschaft. Jetzt ist guter Rat teuer und schnelle, unkonventionelle Ideen gefragt. Man greift zu immer drastischeren Mitteln, doch jegliche Eindämmungsversuche von Regierung, Feuerwehr und THW scheinen fehlzulaufen. Ein rasanter Wettlauf gegen die Zeit beginnt!

 

Der verheiratete, heute in Eitorf (ebenfalls Nordrhein-Westfalen) lebende Phillip P. Peterson baut seinen Thrill, wie auch sein üppiges Personal eingehend auf. Sein komplexer, niveauvoller, 704 Seiten umfassender Wälzer geht runter wie Öl und erinnert vom Aufbau, dem Schreibstil, sowie der Charakterdarstellung her tatsächlich ein wenig an Marc Elsberg, wobei mir die Umsetzung des Deutschen noch mehr zusagt, als die des österreichischen Bestsellerautors. Phillip P. Peterson, der seit 2014 rein seiner schriftstellerischen Tätigkeit nachgeht, weiß wovon er schreibt und hat seine Thematik koordiniert, menschlich, authentisch und alles andere als trocken ausgebreitet. Dennoch ist und bleibt sein Schreckensszenario glücklicherweise (vorerst) reine Fiktion. Der Autor beschönigt nichts, exerziert diese einmalige Explosion der Sinne bis zum Erbrechen durch und zeigt selten einmal Mitleid mit seinen Akteuren. Wenn man als Leser denkt, schlimmer kann es nicht mehr kommen, setzt Peterson immer noch einen obendrauf.

 

Während die Politik allmählich den internationalen Zorn auf sich zieht, bezüglich der nächsten Schritte aber völlig überfordert und ratlos ist, wird die Stimmung unter der eigenen Bevölkerung immer hitziger und aggressiver. Die Moral ist schnell zum Teufel, bis alle Hemmungen fallen und die totale Anarchie ausbricht. Was dieser Edutainment-Thriller für den Leser bereithält, ist schon echt harter Tobak. Ich finde es daher durchaus bemerkenswert und mutig, wie weit Peterson in seinem anspruchsvollen Thriller geht, so unangenehm und ernsthaft die Lage auch immer sein mag. "Nano - Jede Sekunde zählt" ist weit mehr als nur ein moderner, spannungsgeladener und rasanter Wissenschaftsthriller, der nicht nur technikbegeisterte Leser faszinieren dürfte, sondern auch die Geschichte einer beschwerlichen Flucht, die geradezu nach Kino schreit und zwingend auf die Leinwand gehört!

 

(Janko)

 

http://petersonauthor.com/

http://raumvektor.de/

https://www.facebook.com/PetersonAutor/

https://www.instagram.com/petersonauthor/

 

Phillip P. Peterson - Nano - Jede Sekunde zählt

FISCHER Tor

Katastrophen-Thriller

ISBN: 978-3-596-70764-5

704 Seiten

Kartoniert, Paperback

Erscheinungstermin: 30.11.2022

EUR 18,00 Euro [DE] inkl. MwSt.

 

Weitere Fromate:

ISBN E-Book: 978-3-10-491456-5

Erscheinungstermin: 30.11.2022

EUR 14,99 Euro [DE] inkl. MwSt.

 

"Nano - Jede Sekunde zählt" bei FISCHER Tor: https://www.fischerverlage.de/buch/phillip-p-peterson-nano-9783596707645

 

Leseprobe: https://www.book2look.com/book/9783596707645


Musik News

Live Reviews