Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 163 Gäste und keine Mitglieder online

Satans Fall – Destination Destruction
(Steamhammer/SPV)

 

Satans Fall stammen aus Helsinki, spielen reinsten Heavy Metal und haben nun ihr zweites Album am Start, nachdem das Debüt „Final Day“ in der Pandemie vielleicht etwas unterging. Mit „Lead The Way“ als Opener sollte man auch direkt mal jeden Kuttenträger und KIT-Gänger glücklich machen und auch „Garden Of Fire“ kommt zunächst als Midtempo-Gamma-Ray-Ableger nicht schlecht. Bis der Refrain auftaucht. Man konnte sich zwar in der (länger zurückliegenden) Vergangenheit über die Phobie des Rock Hard um den Reim „Fire – Desire“ durchaus lustig machen, hier aber beginnt man zu verstehen. Irgendwie sehr penetrant und Kinderreimtauglich. Zum Glück macht der Fünfer auf anderem Niveau weiter, auch wenn sämtliche Metal Klischees so von 80iger Truppen oder Hammerfalls-Konsorten schon übermäßig bedient werden, schaffen es Satans Fall ihre Authentizität rüber zu bringen.
Auch wenn die neuen 8 Songs guter Metal Stoff bleiben, die durchaus Potential haben, auf einigen Underground Festivals für gereckte Fäuste zu sorgen, so hätte es die Bonustracks „Es wird viel passieren“ (Marienhof Song, ja genau, die deutsche Serie) und „Go Go Power Rangers“ (Fremdschämfaktor wird maßgeblich durch die Lautsprecherregelung mitbestimmt, hoffentlich hört kein Nachbar zu) nicht wirklich gebraucht. Ganz alberne betrunkene Metalheads dürfen natürlich auch das abfeiern, aber bitte unterlasst dann demnächst das ablästern über J.B.O.

 

https://www.facebook.com/SatansFall

 

(Röbin)


Musik News

Live Reviews

Movie News