Aktuelles Magazin

tt 31

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 636 Gäste und keine Mitglieder online

FathomNagg_DeadLadyGLoves.jpgFathom Nagg – Dead Lady Gloves

Golden Core /ZYX Music

 

Heutzutage noch ein unentdecktes Juwel aus den 80ern auszugraben ist schier unmöglich geworden. Dank diverser Blogs und natürlich den Metal Archives dürfte mittlerweile jede Band, die irgendwann mal etwas aufgenommen hat, schon eine Erwähnung im WWW haben. Mit FATHOM NAGG ist Trüffelschwein Neudi das Kunststück gelungen, eine völlig unbekannte Band auszugraben. Das Trio stammte aus Wichita, woher bekanntlich Manilla Road stammen und bei denen Basser Harvey Patrick auch für einige Jahre aktiv war. FATHOM NAGG brachten es Zeit ihres Bestehens nur auf zwei Demos (`88/`90) und konnten für das erste Demo Mark Shelton als Produzent gewinnen. Beide Demos sind sehr ordentlich produziert und erinnern mich musikalisch durchaus an Laaz Rockit oder Meliah Rage. Also US-Powermetal mit meist harten Riffs an der Grenze zum Thrash. FATHOM NAGG stellen keine Geschwindigkeitsrekorde auf, überzeugen dagegen mit viel Drive und vor allem mit griffigen Songs. Die Vocals von Gitarrist Mark Moerner passen mit ihrem leicht heiseren Timbre perfekt auf die knackigen Riffs und haben auch die eine oder andere coole Melodie parat. Vereinzelt eingesetzte akustische Gitarren lockern die gut auf den Punkt gespielten Songs noch weiter auf. Schade, dass die Jungs nicht länger durchgehalten haben, denn die Songs der Demos hätten noch einiges erwarten lassen. Die beiden restaurierten Demos wurden noch um ein paar ordentliche Live Aufnahmen aufgestockt und im Booklet gibt es noch Linernotes und einige alter Bilder. Für US-Metal Fans sicherlich ein gefundenes Fressen.

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/Fathom-Nagg-113367045351728

 


Musik News

Live Reviews

Movie News