Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 343 Gäste und keine Mitglieder online

Shakra - Mad WorldShakra - Mad World

(AFM)

 

Drei Jahre –seit „Snakes & Ladders“- haben die hart rockenden Eidgenossen um Thom Blunier an ihren neuen Silberling gefeilt und hauen nun mit „Mad World“ Album Nummer Zwölf raus. Auf dem Cover thront ein Piratenschädel der aus einem Bullauge schaut, aber keine Angst weder biedert man sich beim Piraten-Metal alá Running Wild oder Alestorm an, noch hat man seine liebe für Thrash oder härteres entdeckt. Vielmehr wurde bei „Mad World“ der Härte Grad zum Vorgängeralbum punktuell erhöht. Für mich schielt der Silberling in Sachen Songwriting und Hitdichte wieder in Richtung des großartigen „High Noon“ Albums, auf dem beispielsweise der starke und harte Opener „Fireline“ auch hätte stehen können. Hart rockend geht es auch gleich mit „To Much Is Not Enough“ weiter, „Rolle Of Dice“ weiß mit starken Riffing zu gefallen und wird anschließend vom Titelsong in Form einer Shakra typischen Rocknummer abgelöst. Die obligatorische Ballade findet sich diesmal am Ende des 12 Trackers wieder und hat einen Kitschfaktor von ca. 0,0%. Shakra haben Ihren Sound und zelebrieren diesen wie gewohnt: Melodisch, intensiv und schnörkellos. Starke Riffs und eingängige Refrains tun hier noch ihr übriges. Das Ganze in einen Topf gegeben und veredelt um die präzisen Solos von Thom Blunier sowie dem starken Rockorgan von Mark Fox und fertig ist ein Gericht dessen Sound sowas von auf den Punkt kommt, dass es für Feinschmecker des harten Rocks eine Gourmet-Klasse für sich ist. Ich behaupte mal, so mancher großer Name muss Live aufpassen -sofern er Shakra im Vorprogramm hat- vor eigenem Publikum nicht an die Wand gespielt zu werden, denn Live ist Shakra eine geballte Ladung Dynamit (dieses Jahr auf dem Bang Your Head zu sehen). So gesehen sind Shakra die Pantera des Hard-Rocks ;) nicht vom Image, aber von der Intensität und dem befreit aufspielenden Sound alle male. Nein den Krokus vergleich ziehe ich -wie 99% aller Reviewer es immerzu tun- hier nicht, jedoch gebe ich eine klare Kaufempfehlung. „Mad World“ ist eine geile Scheibe geworden und hat jetzt schon einen Platz in meinen Top Drei des Jahres 2020.

 

(Patrick)

 

https://www.shakra.ch/


Musik News

Live Reviews

Movie News