Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 333 Gäste und keine Mitglieder online

WHITE MANTIS-SacrificeYourFuture.jpgWhite Mantis – Sacrifice Your Future

Iron Shield Records

 

Bei aller spielerischen Qualität fehlt es vielen aktuellen Veröffentlichungen im Thrash Sektor an einigen essentiellen Sachen. Es geht viel Drive durch zu polierte Produktionen flöten, keine Hektik, keine Spontanität und aggressiv sind viele Alben auch nicht mehr. WHITE MANTIS aus München haben alle diese Punkte berücksichtigt! Auf „Sacrifice Your Future“ springt dir jeder Song direkt ins Gesicht, vermöbelt dich kurz und reisst dich dann direkt in den Moshpit. Selbst wenn in „There's No Law on the Post-Apocalyptic Highway“ (Titel des Jahres!) das Tempo gedrosselt wird, treffen die Riffs voll ins Ziel. Im Info wird zwar von Black Metal Einflüssen schwadroniert, die ich musikalisch aber kaum ausmachen kann. WHITE MANTIS erinnern mich eher an frühe Sacrifice oder im Verlauf des Albums auch öfter an Voivod zu thrashigen Zeiten. Das gilt auch für die immer latent hysterischen Vocals von Matthias Pletz, der sich irgendwo zwischen Rob Urbinati und Snake durch die Songs schreit und singt. Dabei wird Abwechslung großgeschrieben. Das Tempo wird oft variiert und die Gitarren sind oft weit weg vom 08/15 Riffing, sprühen nur vor Ideen und erinnern durchaus auch an frühe Anacrusis. Obwohl in allen Songs unheimlich viel passiert, dauernd mit vielen tollen Breaks überraschen, bleiben sie recht schnell im Ohr hängen und haben obendrauf noch richtige Refrains zu bieten. Anspieltipps: „Bleached“, das schon angesprochene „There's No Law on the Post-Apocalyptic Highway” und das ziemlich wahnsinnige “Demonic Levity”. Ein wirklich wahnsinnig geiles Album!

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/white.mantis

 


Musik News

Movie News