Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 493 Gäste und keine Mitglieder online

 

Kringa -Feast upon the gleam

(Terratur possessions)

 

Die Ösis haben mit der Einladung zum Funkenflug und einem Gastspiel beim Partysan eigentlich bereits alles erreicht, was man diesseits von Behemoth-Extravaganz und Amon Amarth-Populismus im extremen Underground-Bereich erreichen kann. Was kann jetzt noch kommen? Na das Debütalbum zum Beispiel und so ist es dann auch. Nach zwei viel beachteten EPs folgt nun im xten Bandjahr „Feast upon the gleam“  was oberflächlich gehört wie klassischer second-wave-stoff klingt, bei einer tiefergehenden Betrachtung aber sehr viel obskures enthält.  Vor allem gesanglich läuft hier vieles entgegen der üblichen Hörgewohnheiten.

 

Das kann, wenn es gar zu psychotisch wird, durchaus auch mal anstrengend sein, wirkt aber dafür extrem echt. Man hat das Gefühl, dass genau jetzt genau diese Aggression, diese Verzweiflung, diese flammende Verachtung rausmusste und das macht das sehr unvollkommene Klangerlebnis äußerst intensiv. Wozu natürlich auch die Instrumentierung einen guten Teil beiträgt.  Diese ist herrlich reduziert, mal ruppig bis lakonisch, irgendwie recht traditionell (Dark Throne, Ecke Shining) bis einem dann auffällt, dass die Knechte a)recht verschroben und schlampig agieren und b) teilweise ziemliche Längen drin haben, was gefühlt dann schnell eine Post BM Komponent einbringt.

 

 

Nicht leicht eine Schublade für Kringa zu finden, also sortieren wir sie einfach bei gutem, eigenwilligem Black Metal ein. Zur Spitzenklasse fehlen allerdings noch ein bis zwei Quentchen. Zuhörer verstören und Stirnrunzeln provozieren klappt aber schon super.

 

https://www.facebook.com/theblazeofkringa

 

(Chris)


Musik News

Movie News