Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 419 Gäste und keine Mitglieder online

NMA-NMA.jpgN.M.A. – N.M.A.

RoBnRoll Records

 

Das erste Album des 2016 gegründeten Züricher Trios versucht den Spagat zwischen rockigen Klängen und harten Metal, der bis in thrashige Regionen vorstößt. Das bekommt die Band auch recht ordentlich hin. Die Songs sind gut, abwechslungsreich und haben einen gewissen Wiedererkennungswert und die gute Gitarrenarbeit weiss zu gefallen. Hinzu kommt die erstklassige Produktion, die klar und fett an allen Ecken knallt. Kein Wunder, denn Mix und Mastering wurden im renommierten Kohlekeller Studio von Kai Strahlenberg erledigt. Der Haken an der Sache sind leider die Vocals von Sängerin/Bassistin Denise. Sie gibt sich größte Mühe und liegt auch nicht neben der Spur, klingt allerdings oft zu gekünstelt hart oder leiert schlicht und ergreifend. Die Halbballade „Tearminator“ wird durch die Vocals leider zu einem klaren Skipkandidaten. Da fehlt ganz klar noch etwas Übung, Sicherheit und vor allem Kraft in der Stimme. Rein musikalisch geht das Album völlig in Ordnung und sollte Fans von Metallica (Black Album) und Priest in ihren härteren Momenten gut reinlaufen. „This World“ oder „Demons“ sind starke Songs und das Instrumental „Innocent“ ist ebenfalls sehr gelungen.

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/n.m.a.zurich

 


Musik News

Movie News