Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on

Aktuell sind 312 Gäste und keine Mitglieder online

WOLFEN_Rise Of The Lycans.jpgWolfen – Rise Of The Lycans

Pure Steel Records

 

WOLFEN gehören zu seltenen Gattung der Bands, die dem richtigen Power Metal frönen. Satte Gitarrenbreitseiten, mit teilweise in den Thrash reinreichenden Riffs und alles mit viel Energie präsentiert. Fronter Andreas von Lipinksi garniert die Songs mit kräftigen und melodischen Vocals und erinnert hin und wieder sogar an Matt Barlow. Auch auf dem sechsten Album „Rise Of The Lycans“ zeigen sich WOLFEN von ihrer besten Seite. Mit speedigen Krachern, stampfendem Midtempo und schleppenden Songs bedient man sich der kompletten Bandbreite. Was fehlt sind lediglich ein bis zwei Ausreißer nach ganz oben, die sich richtig im Ohr festsetzen. Vielleicht liegt es auch daran, dass die Songs mit durchschnittlich 6 Minuten allesamt recht lang sind und man vielleicht den einen oder anderen Song etwas straffen könnte. Aber ich will nicht unnötig rumnörgeln. „Rise Of The Lycans“ kracht gut aus den Boxen und unterhält bestens. Die Produktion lag in den bewerten Händen von Martin Buchwalter, hier brennt also ebenfalls nichts an. Wer auf leicht thrashigen Power Metal mit leichtem US-Touch steht, wird hier bestens bedient. Als Anspieltipps will ich mal den thrashigen Opener „Rebirth Of The Regulators“, den Titeltrack und das abschließende, schleppende „New World Order“ nennen.

 

(Schnuller)

 

http://www.wolfen-metal.de/

 


Musik News

Movie News