Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 175 Gäste und keine Mitglieder online

Speedwhore-the-future-is-now.jpgSpeedwhore – The Future…Is Now

Witches Brew

 

Wow, das Logo erinnert mich mal ganz stark an die Finnen Speedtrap. SPEEDWHORE aus München sind zwar auch Old-School as Fuck, aber definitiv im Black/Thrash zu Hause. Im Gegensatz zu Kollegen wie Speed Division oder Nocturnal, fehlt auf „The Future…is Now“ leider diese gewisse Hektik und Aggressivität, was für die Musik leider essenziell ist. SPEEDWHORE, immerhin auch schon 7 Jahre am Start, flechten zwar einige klassische Metal Riffs ein und experimentieren auch mit Synthies, so richtig ballert mich das Gebräu aber nicht weg. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass ich nicht übermäßig Black Metal affin bin und SPEEDWHORE wesentlich mehr Black als Thrash sind. Hinzu kommt, dass alle 12 (incl. Intro & Outro) Songs ohne Zwischenpausen auf das Album gebannt worden sind. Bei den ersten Durchläufen hatte ich den Eindruck hier einen einzigen 37 Minütigen Song zu hören. Hoffentlich bekomme ich jetzt nicht gleich wegen unqualifizierter Äußerungen diverse Morddrohungen, denn eigentlich stimmt an „The Future…Is Now“ schon ziemlich viel. Die Attitüde und das Engagement passen und die Produktion ist auch sehr gelungen. Vor allem die Drums wissen zu gefallen. Ein Ohr zu riskieren sollte sich auf jeden Fall lohnen.

 

(Schnuller)

 

https://speedwhore.bandcamp.com/

 


Musik News

Movie News