Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 354 Gäste und keine Mitglieder online

Headshot_Synchronicity.jpgHeadshot – Synchronicity

Kernkraftritter Records

 

Via Kernkraftritter Records kommt ein Re-Release des letzten Albums der Braunschweiger Thrasher HEADSHOT. „Synchronicity“ wurde ursprünglich 2011 veröffentlicht und wäre ohne diesen Re-Release wohl komplett an mir vorbeigegangen. Ich kannte bisher nur das `99er Album „Emotional Overkill“, das nicht sonderlich oft bei mir gelaufen ist. Ganz anders wird es sich mit „Synchronicity“ verhalten. Auf der einen Seite findet man teilweise brutal schnelle Thrash Granaten wie „In Silence“ und „Fallen From Grace“. Hier verbinden HEADSHOT teilweise sehr technischen Thrash mit eingängigem Songwriting. Die andere Seite sind die teils verspielten und toll arrangierten langsameren Songs, die mit tollem Songaufbau glänzen. Allen voran der Titeltrack „Synchronicity“, der mit 10 Minuten zu Buche schlägt und ohne längen auskommt. Gleiches gilt für „Intensify My Fear“ oder „Agony Of Sickness“, die ebenfalls mit tollem Aufbau und Riffing glänzen. Hinzu kommt die großartigen Drums von Till Hartmann und die erstklassige Gitarren- und Leadarbeit von Olaf Danneberg und Henrik Osterloh. Besonders bei den Leads brennen die beiden ein starkes Feuerwerk ab, das mich an selige Forbidden Zeiten denken lässt. Frontfrau Daniela Karrer, die Anfang der 2000er mit Uppercut recht aktiv war, passt sich dem Sound gut an und schreit etwas trashiger, als zu Uppercut Zeiten. Ein starkes, interessantes und technisches Thrashalbum, das ich ohne diesen Re-Release bestimmt verpasst hätte. Eins der besten deutschen Thrash Alben der letzten 10 Jahre würde ich sogar sagen. Anspieltipps: In Silence (Hammersong!), Intensify My Fear, Falling Off The Edge Of The World.

 

(Schnuller)

 

http://www.headshot-inc.de/

 


Musik News

Movie News