Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 428 Gäste und keine Mitglieder online

https://www.facebook.com/chaedristChaedrist – Grandevality
(Eigenveröffentlichung)

Was äusserlich als erstes an der Scheibe 'Grandevality' von Charderist auffällt, ist der als Ambigramm abgefasste Bandname. Einen Blick in die Vita offenbart, das die Formation lediglich aus zwei Personen besteht, die im Eigenverlag eine 'Extrem Metal' Scheibe aufgelegt haben.
Kann das funktionieren? Das mir vorliegende Exemplar spricht deutliche Worte: ja, es kann!
Grandevality kommt die ersten paar Takte wie eine standard Knüppelrülps Scheibe daher, doch schon nach kurzer Zeit dominieren andere Elemente.
Der druckvolle Gesang wird stets von Melodielinien begleitet, die Songs besitzen verschiedene Tempi und Einteilungen, sogar der eine oder andere Stil wird kurzzeitig variiert. Das macht jedes Lied charakterlich einzigartig. Wenn dieser Mix aus Melodic-/Black-/Death-Metal 'Extreme Metal' heisst – von mir aus. Gut klingen tut's jedenfalls.
Die Qualität der Abmischung ist erstaunlich gut für eine solch kleine Produktion, die Qualität der Musiker ist es hervorragend. Die Gutarre fährt mit den Tönen Achterbahn und das Schlagwerk ist stellenweise abartig schnell, so das der Verdacht eines Drumcomputers aufkeimt.
'Grandevality' von Chaedrist ist ein guter Beweis dafür, das sich Talent, Einfallsreichtum und Qualität auch jenseits der Major Labels finden lässt. Wer weiß, vielleicht sogar in der Garage nebenan ...
Anspieltipps: Anything Goes But Nothing Remains, Den Verdens Nye Avguden (ganz hören)

 

(Andy Reitz)

 

https://www.facebook.com/chaedrist


Musik News

Live Reviews

Movie News