Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on

Aktuell sind 835 Gäste und keine Mitglieder online

Marduk –Frontschwein

(Century Media)

 

Man soll ja nicht vom Titel auf ein Buch schließen, aber ich kann mir zu einem Titel wie „Frontschwein“ einfach keine gute und schon gar keine tiefgründige Musik vorstellen. Besonders tiefgründig ist sie dann auch tatsächlich nicht, die neue Marduk. Jedenfalls nicht in dem Maße wie es beispielsweise „Wormwood“ oder „Rom 5:12“ waren, die damals scheinbar stärker von Mortuus und seinen Wurzeln im orthodoxen Black Metal geprägt waren. Kriegsentscheidend ist das aber nicht, wenn man so starke Geschütze auffährt und so treffsicher alles in Grund und Boden rifft. Und dann ist da ja auch noch Mortuus.

 

Immer wieder toll, wie er mit seinem aufwiegelnden, herrischen Organ zusätzliche Reibungspunkte schafft und in spärlich instrumentierten Stücken wie zum Beispiel dem ultrasimpel scheppernden (geiler Drum-Sound, übrigens) „The blonde beast“ die Intensität hochtreibt. Und da bleibt sie dann auch auf kompletter Albumdistanz, obwohl die Band ausreichend Tempo- und Motivvariationen einstreut.

 

Entgegen allen Befürchtungen ist „Frontschwein“ also kein Panzerdivision 2, sondern ein weiteres, man möge mir den Kalauer verzeihen, saustarkes Album. An „Serpents sermon“ reicht es allerdings nicht ganz heran.

 

(Chris)

 

www.facebook.com/Mardukofficial


Musik News

Movie News

Bücher