Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 414 Gäste und keine Mitglieder online

Immolation - Kingdom of conspiracyImmolation – Kingdom of conspiracy

(Nuclear Blast)

 

Ich hätte nicht gedacht, dass ich das jemals schreiben muss, aber leider ist es nun soweit – Immolation enttäuschen mit ihrem neusten Album. Warum das so ist, ist schwer zu sagen. Eigentlich ist alles da, was nötig ist. Die fiebrigen Melodien, die grabestiefe Stimme, die impulsive Rhythmik. Doch warum verdammt zünden dann die Songs nicht? Vielleicht liegt es daran, dass Rob Vigna und Co vermehrt auf Schnelligkeit setzen, weswegen die Stücke einiges an Atmosphäre einbüßen. Vielleicht hat es auch damit zu tun, dass der Sound ein kleines bisschen zu modern geraten ist und speziell die Drums zu blechern klingen. Vielleicht aber – und auch das hätte ich nie gedacht, schreiben zu müssen – schwächeln die New Yorker ganz einfach im Songwriting. Schwach im eigentlichen Sinne ist die Veröffentlichung natürlich nicht, aber von einer Band die seit „Close to a world below“ ausschließlich akustische Heiligtümer veröffentlicht, muss man einfach mehr erwarten dürfen als das was Immolation hier anbieten. „Kingdom of conspiracy“ ist in weiten Teilen zu berechenbar, zu gewöhnlich ausgefallen, nur ein paar Stücke zeigen dass man im New Yorker Vorort nichts verlernt hat. Aber selbst die Album-Highlights wie „Keep the silence“, „Echoes of despair“ und “The great sleep” wirken im Vergleich zu  Göttergaben wie „Father, you’re not a father“, „World agony“, „Into everlasting fire“ oder „A glorious epoch“ vom letzten Machwerk seltsam unbedeutend. Leider.

 

(Chris)

 

http://www.everlastingfire.com


Musik News

Movie News