Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 264 Gäste und keine Mitglieder online

images/cover/2013_04/huldre-intetmenneskebarn.jpgHuldre - Intet menneskebarn

(Gateway Music)

 

Mal wieder etwas Folk Metal gefällig? Das Debutalbum dieser Dänen könnte durchaus etwas für euch sein, wenn ihr dieser Richtung zugetan seid und trotzdem sehr gut ohne metseliges Gegröhle und Polkarhythmen auskommt. Bei Huldre liegt die Betonung klar auf Folk – hier wird nicht der Metal mit ein paar Geigen aufgepeppt, vielmehr klingt die Band, als kämen sie aus der folkloristischen Ecke und hätten sich entschieden, ihrer Musik noch einige metallische Anteile zu verpassen. Daß das Ergebnis trotzdem nicht aufgesetzt klingt und alles gut miteinander harmoniert, ist ein großer Pluspunkt; Huldre gehen umsichtig mit ihren Einflüssen um und kreieren aus bekannten Zutaten eine Mixtur, welche erfreulich frisch klingt. „Bodenständig“ ist ein weiterer Begriff, der sich mir schnell aufdrängte; mit der Atmosphäre ihrer Musik können die Dänen das Gefühl der Rückbesinnung und Tradition kongenial einfangen. Dazu gehört auch, daß Pathos und Hymnentauglichkeit kaum Platz haben, Huldre sind eben eher die einfachen Bauern ihrer Zunft. Was nicht despektierlich gemeint ist, schließlich wäre ohne das einfache Volk kein Staat zu machen, und wie gesagt: Huldre haben mit „Intet menneskebarn“ ein durchaus interessantes Album geschaffen. Kompositorisch liegt man im grünen Bereich, die Stimme Nanna Barslevs paßt hervorragend, auch wenn sie dazu neigt, ein wenig in die hohen Lagen abzugleiten. Ich denke mal, da wird noch einiges an hörenswertem Material kommen, und auch live gehen Huldre bestimmt gut ab, ich freue mich schon mal.

 

(Till)

 

http://www.huldre.dk


Musik News

Movie News

Bücher