Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 588 Gäste und keine Mitglieder online

nevertrust_vetoNevertrust – Veto

Running Pulse Rec.

 

Seit 2004 sind Nevertrust immerhin schon unterwegs. Mit „Veto“ ist von den Jungs aus Dresden, nun der dritte Tonträger erhältlich. Nach zwei selbstproduzierten Scheiben („Incoming  Society“(07), „Eye Of The Observer“(09)) kommt „Veto“ bei dem neuen Label Running Pulse Records auf den Markt. Ob sich der Schritt zu einem Label gelohnt hat, stelle ich mal in Frage. Auf „Veto“ liegt doch noch einiges im Argen. Vorneweg die Gitarrensoli, die unterste Kategorie sind. Absolutes Schülerbandniveau und ziehen einem teilweise die Schuhe aus. Das wäre vielleicht gar nicht so ins Gewicht gefallen, wenn man den Soli vielleicht eine extra Spur mit einem ordentlichen Lead-Sound verpasst hätte. Scheinbar hat man „Veto“ aber größtenteils ohne Overdubs, mit nur zwei Gitarrenspuren eingezimmert, so dass man die schrägen Leads quasi auf dem Präsentierteller in die Ohren bekommt. Stilistisch wildert man ziemlich überall. Vom alternativ beginnenden „My Story“, bis zu Ausflügen in Richtung Thrash und Melodic Death ist alles dabei. Das ist grundsätzlich nicht schlecht. Die Kunst aus dieser Mischung ein schlüssiges Gesamtwerk zu machen, ist den Jungs aber leider (noch) nicht gegeben. Die Vocals von Floyd und Hendrik (keine Ahnung, wer für welche Stimmlagen zuständig ist) schwanken zwischen Gut und Böse, sind in den mittleren Gröhllagen aber ganz okay. Im melodischen Bereich, sind die beiden absolut nicht souverän, mit Ausnahme von „Infinity“ und dem Intro zu „Riding On The Winds“, wo die beiden richtig coole Harmonien mehrstimmig zum Besten geben.  Auch ein Song wie „Stampede“, geht eigentlich in Ordnung, wenn die schrägen Leads nicht wären. Zwar gehen Nevertrust sehr ambitioniert zu Werke, scheitern aber an der Ausführung. Gute Ansätze sind aber auf jeden Fall zu erkennen. Jungs, da müsst ihr nochmal bei…

Zusätzlich kann man bei der Band ein selbstproduziertes Hörspiel namens „Im Zoo“ bestellen. Ein Ausflug der (weltbekannten) Band Nevertrust incl. Gig im Dresdener Zoo. Leichte Unterhaltung mit ein paar Schenkelklopfern.

 

(Schnuller)

 

 

http://nevertrust-musik.de


Musik News

Movie News

Bücher