Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 225 Gäste und keine Mitglieder online

Ein Zug für zwei HalunkenEin Zug für zwei Halunken

(Koch Media)

 

Amerika in den 20ern - die große Depression! Heimat- und Obdachlose durchstreifen das Land auf der Suche nach Arbeit, ihr Transportmittel ist dabei in der Regel der Zug, auf welchen sie heimlich und ohne Ticket aufspringen. "As Nr. 1" (Lee "Delta Force" Marvin) ist der Beste darin unbemerkt auf den eisernen Pferden mitzufahren. Sein Ruf ist legendär. Doch der Zug Nr. 19 stellt auch für das hartgesottene Raubein eine Herausforderung dar, denn der skrupellose Lokführer Shack (Ernest "Die Klapperschlange" Borgnine) ist ebenso wie "As Nr. 1" eine Legende. Jedoch darin die Tramps vom Zug zu prügeln! Mit Hammer und Kette geht er auf die blinden Passagiere los - bei ihm fährt keiner umsonst mit! Als bekannt wird das unser As es probieren möchte, werden überall Wetten angenommen! Der junge Tramp Cigarette (Keith "Long Riders" Carradine) ist sehr beeindruckt von dem Ganzen und schließt sich dem As an, um sich einen Namen zu machen. Die beiden Halunken werden zu unfreiwilligen Partnern im Kampf gegen den irren Shack, der keine Möglichkeit auslässt die Kerle vom Zug zu schmeissen. Eine spannende Höllenfahrt mit heftigem Showdown auf fahrendem Zug steht an....

 

Robert "Das dreckige Dutzend" Aldrich hat den Film 1973 gedreht. Sein Kumpel Sam "The Wild Bunch" Peckinpah hatte die Finger mit im Spiel und die Story basiert auf z.T. autobiografischen Erzählungen Jack Londons. Der Streifen hat eine Menge Humor, ist aber auch gewalttätig und manchmal (angesichts der Hoffnungslosigkeit der Tramps) etwas tragisch. Eine definitiv gelungene Mixtur, die über fast 2 Stunden funktoniert. Lee Marvin, dem alten Furchengesicht, schaut man einfach nur gerne zu. Typen wie ihn vermisst man im heutigen Hollywood. Übrigens gibt es auch den hier ganz jungen Sid "The Devils Rejects" Haig (Horror Kultstar!) in einer kleinen Rolle zu sehen.

 

Die DVD (Amarayhülle) hat gutes Bild und D/E/I Ton in DD 2.0 und Audiokommentar von Filmhistoriker Prof. Dana Polan. Diverse Trailer, ein kurzes Making Of und Bilder stehen im Bonusmenü, außerdem liegt ein informatives Booklet bei.

 

 

(Arno)


Musik News

Movie News

Live Reviews

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion