Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 351 Gäste und keine Mitglieder online

Stag NightStag Night

(Koch Media)

 

Die Kumpels Mike, Tony, Joe und Carl feiern Mike´s Junggesellenabschied in einer Stripbar. Da der großmäulige Tony (übrigens der Bruder von Mike und auch nur deswegen dabei, richtig leiden kann ihn keiner) frech wird, fliegen die Vier schnurstracks raus. Mit der U-Bahn wollen sie nun in eine andere New Yorker Bar fahren. Unterwegs treffen sie zwei der Stripperinnen aus der gerade unglücklich besuchten Spelunke. Es kommt zum Streit, da Tony mal wieder übertreibt, und da die sechs Jugendlichen ja naiv und blöde sind verlassen sie im Tumult die U-Bahn an einer verlassenen Station. Da alles abgeriegelt ist wollen sie nun zu Fuß durch die U-Bahn Tunnel zurück zur nächsten offenen Haltestelle. Großer Fehler. Denn hier unten hausen Kannibalen die sich freuen wenn junges Frischfleisch auftaucht! Die Clique muss um ihr Leben kämpfen und immer wieder stoßen die Youngsters dabei auf verschlossene Türen und Schächte. Es scheint keinen Ausweg aus dieser Hölle unter den Straßen der amerikanischen Weltstadt zu geben. Nach und nach wird blutig gestorben....

 

Netter Horrorfilm in bester "Wrong Turn" und "Creep" Manier. Regisseur Peter A. Dowling hat im Ostblock gedreht und dort auch passende Darsteller für seine Kannibalensippe gefunden. Die Typen sehen alle aus wie Rob Zombie und Six Feet Under Sänger Chris Barnes nach 3 Wochen unter Tage. Es wird ordentlich gesplattert und Spannung baut sich auch auf. Hauptdarsteller Kip Pardue war der Jimmy Bly in Stallone´s "Driven", die hübsche Vinessa Shaw spielte Lynn im "The Hills have Eyes" Remake, wo sie ja auch mit degenerierten Irren konfrontiert wurde. "Stag Night" erfindet das Rad nicht neu, ist aber völlig Okay für einen gelungenen DVD Abend. Denn - und das ist hier sehr wichtig - er sieht nicht nach B-Movie aus, sondern ist ordentlich produziert und proffesionell synchronisiert.

 

Die DVD in Amarayhülle mit Wendecover hat klasse Ton in D/E DTS und DD 5.1 und natürlich ist das Bild auch korrekt! Im Bonusbereich herrscht aber, außer dem Trailer, gähnende U-Bahn Schacht Leere.

 

 

 

(Arno)


Musik News

Movie News

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion