Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 214 Gäste und keine Mitglieder online

ConnectedConnected

(Koch Media)

 

Die Ingenieurin Grace Wong wird von Leuten, die sie noch nie zu vor in ihrem Leben gesehen hat, entführt und irgendwo außerhalb Hong Kongs in einem Schuppen auf einem Feld gefangen gehalten. Notdürftig repariert sie ein Telefon, welches von den Entführern zerstört wurde, und erreicht den Schuldeneintreiber Bob. Dieser hat aber eigentlich überhaupt keine Zeit für sie, muss er doch an den Flughafen um seinen Sohn noch mal zu sehen, der kurz davor steht für immer nach Australien zu ziehen. Sie erzählt ihm von ihrer misslichen Lage und schafft es nach einigem Hin und Her ihn davon zu überzeugen ihr zu helfen. In der Folge richtet er - immer mit seinem Handy am Ohr - ein Chaos in Hong Kong an, sorgt für massigen und massiven Blechschaden, wird mit der Zeit selbst von der Polizei gejagt und wächst mit seiner Aufgabe als Helfer und potentieller Retter über sich selbst Hinaus. Als irgendwann bekannt wird, dass es sich bei den Entführern um korrupte Agenten von Interpol handelt, wird es nicht gerade einfacher für den Normalbürger Bob. Alles steuert unaufhaltsam auf den Showdown am Flughafen hin.

 

Die Story klingt bekannt, hat doch Regisseur Benny Chan mit „Connected“ ein Remake zum 2004er Hollywood Thriller „Final Call“ (mit Kim „9 ½ Wochen“ Basinger und Chris „(Die Fackel aus) Fantastic Four“ Evans) abgeliefert. Er ist dem Asia Fan bekannt als Regisseur von Krachern wie „Who Am I?“, „Rob –B- Hood“ und „New Police Story“ (allesamt mit Jackie Chan in der Hauptrolle). Alles Big Budget Streifen, die ihm den Namen Michael Bay des Hong Kong Cinemas einbrachten. Von daher geht der geneigte Fan auch mit hohen Erwartungen an „Connected“ ran. Und diese werden, soviel schon mal vorneweg, auch erfüllt. Louis Koo (bekannt als Partner von Jackie Chan in „Rob –B- Hood“) spielt die Rolle des Schulden eintreibenden Nervenbündels Bob perfekt. Zu Beginn sehr schüchtern und zurückhaltend und mit der Zeit immer Selbstbewusster und abgebrühter, wächst er in seine Rolle als unfreiwilliger Helfer über sich hinaus. Ebenso stark, Barbie Hsu in der Rolle der nie die Hoffnung aufgebenden Entführten. „Connected“ ist ein starkes Remake eines Hollywood B-Movies, welches ehrlich gesagt, das Original um Längen schlägt. Das was Hollywood in den meisten Fällen ihrer Remakes (sei es, dass französische oder asiatische Filme als Vorlage fungieren) meistens nicht gelingt, geschieht hier scheinbar ohne Probleme. Bei „Connected“ wird im Vergleich zu „Final Call“ ein größerer Spannungsbogen aufgebaut, die Action passt (von Auto Verfolgungsjagden, über Schießereien und Martial Arts ist alles dabei) und die Charakterzeichnung ist um einiges tiefer. Super Action Thriller, der auch nicht eingefleischten Asia Fans gefallen wird.

 

Die DVD erscheint im Hause Koch Media als 2er Disc Special Edition in einer Amaray Hülle. An Extras gibt es neben geschnittenen und alternativen Szenen noch ein Making Of und einen Blick Hinter die Kulissen sowie exklusiv gedrehte Interviews mit den Verantwortlichen und Mitwirkenden. Also insgesamt eine erfreulich umfangreiche Auswahl an Extras. Neben der deutschen Tonspur ind DTS 5.1 und Dolby Digital 5.1 ist natürlich auch die Kantonesische Tonspur in beiden Formaten drauf. Wahlweise können auch deutsche Untertitel zugeschaltet werden.

 

(Zvonko)


Musik News

Movie News

Live Reviews

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion