Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 419 Gäste und keine Mitglieder online

Pin CushionPin Cushion
(Ion-New Media)

Lyn zieht mit ihrer Tochter Iona in eine fremde Stadt. Hier wollen die beiden Außenseiter und besten Freundinnen ein neues Leben beginnen. Doch alles ändert sich, als Iona auf ihrer neuen Schule unerwartet Anschluss an eine Mädchen-Clique findet. Während sie sich allzu früh freut, zum ersten Mal in ihrem Leben echte Freundinnen zu haben, bedeutet dies für ihre Mutter den Verlust der einzigen Bezugsperson.


Pin Cushion ist einer jener Filme, die einen augeklügelten Storyverlauf oder unbedingte Authentizität ihrer eindringlichen Message unterordnen, welche dem Zuschauer direkt unter die Haut geht. In bunten Bildern erzählt Deborah Haywoods düsteres Langfilmdebüt von der Qual des Heranwachsens, vom Dazugehören, von der Boshaftigkeit der Menschen. Lyn entdeckt das Gefühl, einmal nicht der Freak zu sein, der sie immer war, entdeckt ihre Sexualität und schließlich auch, dass sie den einzigen Menschen, der es wirklich gut mit ihr meint, im Stich gelassen hat. Sie entdeckt, dass wohl alles nur ein schöner Traum war.


Voller Traumhaftigkeit widmet sich Pin Cushion Themen wie Mobbing und Abhängigkeit. Ein surreales und wenig modernes Coming-of-Age-Märchen, das zwar nicht die breite Masse anspricht (wenngleich diese erst recht zuhören sollte!), aber definitiv sein begeistertes Publikum finden wird.


Die Blu-ray liefert neben dem Trailer keine weiteren Extras, dafür aber den Film in guter Bild- und Tonqualität.

(mosher)


Musik News

Live Reviews

Movie News

Bücher

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion