Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 181 Gäste und keine Mitglieder online

Gruft der VampireGruft der Vampire

(Koch Media)

 

Ein wahrer Höhepunkt der Hammer Film Reihe! „Gruft der Vampire“ ist der erste von drei Filmen in denen sich Hammer mit dem Vampirclan der Karnstein Familie beschäftigt! Dabei wurde viel Wert auf Erotik und wunderschöne Sets und Stimmungen gelegt!

 

Baron von Hartog (Douglas „Jason und die Argonauten“ Wilmer) verbringt die ganze Nacht lauernd in der Nähe des Friedhofs der Familie Karnstein. Als endlich ein weibliches Mitglied des Clans aus dem Grabe steigt, um den nächtlichen Blutdurst zu löschen, greift Hartog ein und enthauptet das Wesen. Den Rest der Nacht verbringt er damit den ganzen Verein in seinen Gräbern zu pfählen & köpfen. Doch leider hat er die wunderschöne Carmilla (Ingrid „Agenten sterben einsam“ Pitt) vergessen...

 

Jene Carmilla ist dann unter dem Namen Mircalla durch geschickte List zu Gast bei General Spielsdorf (Peter Cushing – der beste Van Helsing aller Zeiten!) um dort seine Tochter Laura zu unterhalten. Des Nachts jedoch kümmert sich die schöne Vampirin, deren bloße Anwesenheit jeden Mann glatt umhaut, mehr um Lauras Hals. Der Doktor (Ferdy „Tanz der Vampire“ Mayne) ahnt schlimmes, kann jedoch nicht verhindern das Carmilla, nach dem Tode Lauras, sich ein neues Opfer sucht. Die junge, attraktive Emma (Madeleine „James Bond – Leben und sterben lassen“ Smith) verfällt ebenso wie ihre Erzieherin dem lesbisch erotisch angehauchten Charme von Carmilla. Doch in der Zwischenzeit holt sich General Spielsdorf Hilfe bei Baron Hartog um dem Geheimnis der Vampire auf den Grund zu gehen!

 

Ein stimmungsvoller, hervorragender Streifen der, wie bereits erwähnt, zu den Highlights der ganzen Hammer Historie gehört. Hier stimmt alles, die vernebelten Sets, die guten Darsteller rund um Superweib Ingrid Pitt (die ein paar atemberaubende Nacktszenen hat), der Blutgehalt, die Musik und so weiter. Da hat „Die sieben goldenen Vampire“ Regisseur Roy Ward Baker (ganz in Tradition von Hammer´s großem Terence Fisher) beste Arbeit geleistet.

 

Die Koch Media DVD kommt im edlen „Hammer Collection“ Schuber und beinhaltet informatives Booklet, sauberes Bild und Ton (DD 2.0 in D/E) und Features wie Trailer, Radiospots, Bildergalerie, Audiokommentar, geschnittene Szene und das Audio Feature „Ingrid Pitt liest „Carmilla“ (1871) von Sheridan le Fanu“.

 

Tolles Streifchen, die Karnstein Saga wurde dann mit „Nur Vampire küssen blutig“ (in der „Hammer Horrorbox“ von Kinowelt auf DVD zu haben) und „Draculas Hexenjagd“ (ebenfalls von Koch Media seit 2003 erhältlich) fortgesetzt. Ingrid Pitt Fans schwören zudem noch auf den genialen „Comtesse des Grauens“ (von Anolis auf DVD zu haben) in dem die sexy Darstellerin die Blutgräfin Bathory spielt!

 

(Arno)


Musik News

Movie News

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion