Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 168 Gäste und keine Mitglieder online

Bambuscamp 2 – Die TätowierungBambuscamp 2 – Die Tätowierung

(CMV Laservision)

 

1945 ist China immer noch von Japan besetzt und die Frauen werden in gefährlichen „Bambuscamps“ gefoltert, vergewaltigt und zur Arbeit gezwungen. Außerdem werden Tests mit Killer Bakterien an den wehrlosen Insassen vorgenommen. Was für schlimmer Alptraum – und mittendrin die junge Hen, welche eine unsichtbare Tätowierung auf der Haut trägt! Dieses Tattoo zeigt den Weg zu einem Versteck wo die Rebellen Gold gelagert haben. Der Knast Direktor und seine immer scharfe Kollegin wissen das und versuchen an das Geheimnis der Tätowierung zu kommen. Bis es soweit ist kloppen sich die Mädels auch mal untereinander oder müssen mit Käfern übersäht in der Sonne bruzzeln. Den bösen Japanern fällt immer noch was ein wie sie die zierlichen, oft knapp bekleideten Chinesen Girls demütigen können.

 

Was für ein herrlicher Trash, gedreht in Hongkong 1978. Regisseur Cheung Pooi Saan („The Venturer“) hat sich dem Thema Frauenknast Film angenommen mit der Absicht einen passenden fernöstlichen Beitrag zu liefern. Dies ist gelungen, der Streifen ist zwar nicht so heftig wie z.B. „Men behind the Sun“ (Hongkong 1988), aber ein bisserl Folter, Blut & Sex hat der im Original schlicht „Tattoo“ betitelte Film auf jeden Fall zu bieten. Als Vergleich könnte man die europäischen Knast Trasher von Jess Franco (z.B. „Women in Cellblock 9“) aus den ´70ern nennen. Inwiefern dieser Film hier mit dem ersten Teil „Das Bambuscamp der Frauen“ von 1973 zu tun hat, kann ich nicht sagen da ich den „Klassiker“ leider noch nicht gesehen habe.

 

Die DVD von CMV kommt in kleiner Hartbox und hat ein sehr durchschnittliches Bild. Es ist anzunehmen das hier kein brauchbares Master vorlag. Der Ton ist nur in Deutsch in Mono und ist okay, aber nicht berauschend. Als Bonus gibt´s Trailer zur „Eastern Collection“ und eine Bildergalerie.

 

Für kleines Geld kann man sich dieses Teil ruhig ins Regal stellen, für Genre Fans stellt es durchaus eine Bereicherung der schamlosen Sammlung dar, Hi Hi. Aber wo ist eigentlich der Bambus?

 

(Arno)


Musik News

Live Reviews

Movie News