Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 496 Gäste und keine Mitglieder online

Symphony X, Myrath & Melted Space (Aschaffenburg 2016)

Symphony X, Myrath & Melted Space

08.03.2016 Colossaal Aschaffenburg

 

Den Anfang dieses Progmetal-Happenings machten Melted Space aus Frankreich, die eine kleine Odyssee durch diverse Metalbereiche mit dem Publikum unternahmen. Denn mit der geballten Kraft MSgleich dreier verschiedener Stimmen durch eine Sängerin und zwei Sangesbarden konnte man ein abwechslungsreiches Repertoire anbieten. Die hyperschlanke Sängerin beeindruckte die Zuschauer mit ihrer Opernstimme, wohin gegen ein Sänger die Deathmetal-Schiene fuhr und last not least der andere Sänger mit einer klaren Powerstimme bei mir punkten konnte. Nicht schlecht für den Anfang.

 

Nach einer kurzen Umbaupause enterte die Band Myrath die Bühne und zauberten von Anfang an dem kleinen Schreiberling ein zufriedenes Lächeln auf die Lippen. Ein wirklich tadelloser Gig von der Band aus Tunesien, die live eine klasse Performance bot. Das i-Tüpfelchen wäre für mich noch die bei anderen Gigs anwesende Bauchtänzerin gewesen, aber man kann ja nicht Alles haben. Vielleicht klappt es ja mal mit einer Headlinershow? Wer weiß? Im MYColossaal hinterließen sie jedenfalls ein mehr als zufriedenes Publikum!

 

Was dann folgte war klar, ein Wirbelsturm namens Symphony X. Die Jungs aus den Vereinigten Staaten ließen natürlich nichts anbrennen und legten gleich damit los, fast das gesamte neue Album „Underworld“ durchzuspielen. Was bei mir, als auch beim Publikum für gute Stimmung sorgte. Schließlich haben Symphony X als Progmetalband massiv Ohrwürmer auf die Scheibe gepackt, egal ob es knallhart mit „Nevermore“ oder balladesk mit „Without You“ von statten ging. Die Bühnenpräsenz, die so ein Typ wie Sänger Russell Allen ausstrahlt, trägt zusätzlich zu seiner Stimme natürlich auch dazu bei, eine superbe Liveband vor sich auf der Bühne stehen zu haben. Wobei man auf keinen Fall die anderen Akteure wie Michael SXRomeo oder Mike LePond außer Acht lassen darf. Endlich mal wieder ausgepowert, ergo war das mal wieder ein Abend im Colossaal, der sich richtig gelohnt hat (also eigentlich wie immer)! Nichts gegen das Colossaal,aber Symphony X hätten es wirklich mal verdient eine größere Halle zu füllen!

 

(Text/Pix: Andreas)


Musik News

Movie News