Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 422 Gäste und keine Mitglieder online

Cobrakill_SerpentsKiss.jpgCobrakill – Serpent’s Kiss

Frontiers Records

 

Beeindruckend! Da haben COBRAKILL für ihr zweites Album doch einen Deal beim großen Frontiers Label abgreifen können. War das selbstproduzierte Debut „Cobratör“ noch etwas holprig (Produktion), ist „Serpent’s Kiss“ ein ordentlicher Schritt nach vorne. Stilistisch bewegen sich COBRAKILL nach wie vor irgendwo in einer Schnittmenge aus frühen Mötley Crüe und WASP oder auch neueren Vertretern wie es sie aus Schweden vor 10-15 Jahren zuhauf gab. COBRAKILL haben durchaus einige coole Songs parat. „Bazooka“, „Monstrous“ oder „Seventeen“ machen da ebenso viel Spaß wie der schnelle Opener „Above The Law“. Dazu kommt noch ein Cover des Mike and the Mechanics Hits "Silent Running". Ein paar Abzüge gibt es in der B-Note. Einige Leads klingen nicht ganz astrein, bzw. leicht daneben und Sänger Nick Adams wir mit seiner teils etwas schrillen Stimme sicherlich auch nicht everybodys Darling sein. Letzteres ist nicht weiter tragisch und gibt der Musik eine eigene Note. COBRAKILL haben durchaus ihre eigene, nicht wirklich überfüllte Nische gefunden, aber um sich auf dem vollen Markt durchzusetzen, müsste noch etwas mehr kommen.

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/cobrakillrocks


Musik News

Movie News