Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 355 Gäste und keine Mitglieder online

Dool - Summerland

(Prophecy)

 

So austauschbar und glattgebügelt Female fronted-Bands im Metal meist sind, so charismatisch und widerborstig sind sie oft im erweiterten Rockbereich. Man denke nur an die hinreißenden Gold, an die kratzbürstigen Maggot Heart, an die dezent verstrahlten Esben and the witch oder eben an die (nicht komplett female gefronteten) Holländer von Dool. Ryanne und ihre/seine Mannen haben 2017 ein sagenhaft gutes Album veröffentlicht, das in meinen Augen für alle Zeiten schwer zu toppen sein wird.

 

„Summerland“ versucht sich an dieser Herkules-Aufgabe und schlägt sich dabei beachtlich. Das auf dem Roadburn bereits in Gänze gespielte Werk schließt direkt an „Here now, there then“ an, spielt die klar erkennbaren Trademarks aus (ja, die gibt es) und liefert dabei neun Stücke die sich qualitativ irgendwo zwischen stark überdurchschnittlich und gänsehautpflichtig („Sulphur & Starlight, „Wolf moon“) einsortieren lassen. Für letztere sorgen die wieder oftmals großartigen weil freimütigen Gesangslinien und die Andrew-Eldritch-Gedächtnis-Croons von Ryanne, die letztlich den Unterschied machen und auch „Summerland“ zu einem einmaligen Hörerlebnis machen.

 

Warum die Platte trotzdem gegenüber dem Vorgänger leicht das Nachsehen hat? Vielleicht weil die Erwartungshaltung eine sehr viel andere war, vielleicht auch weil das Titelstück vier Minuten etwas zu bedächtig dahinplätschert. Davon abgesehen aber wieder ganz große Musik, die vor allem aufgrund der gesanglichen Leistung aber auch mit einigen Läufen und Wendungen tief berührt. Für sich allein betrachtet also wieder ein Wahnsinnsalbum. Danke, Dool.

 

(Chris)

 

https://de-de.facebook.com/allthosewhowanderaredool

 

 

 


Musik News

Live Reviews

Movie News