Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 348 Gäste und keine Mitglieder online

Midnight – Rebirth by BlasphemyMidnight – Rebirth by Blasphemy

(Metal Blade)

 

In Sachen Midnight bin ich ja Spätzünder, Schreiber Kollege Schnuller steht schon seit Jahren auf das Ein Mann Projekt aus den USA und ich bin erst Ende 2019 durch das neue Album und die Tour mit meinen Gods Venom „erweckt“ worden. Besser spät als nie – Athenar (Jamie Walters) ist ein cooler Typ mit Hang zur Kapuze, der hier Black´n Roll Speed Metal mit Venom / Motörhead Einschlag liefert. 80er Sounds authentisch rüberbringen – das wollen viele Bands aber nur die Wenigsten kriegen es auch hin. Midnight mit ihren räudigen Kloppern „Fucking Speed and Darkness“, „Devil´s Excrement“ oder „The Sounds of Hell“ schaffen das easy. Zumal auch die Produktion der 10 Songs dieses 4. vollen Albums des Amis entsprechend klingt. Knapp über eine halbe Stunde wird das Höllentor geöffnet, das muss reichen für eine ordentliche Tracht Prügel. Mir kommen beim Hören auch Bands wie Exciter, Sodom, Razor oder Warfare in den Sinn – eben das richtig geile 80er Speed Metal Zeug dem ich mich damals wie heute eher verbunden fühle als sogenannten „Göttern“ wie Heir Apparent, Titan Force oder Konsorten. Checkt das Album an – das Cover ist so mies das es schon wieder geil ist und wer will hört sich „Fucking Speed and Darkness“ hier 666 mal an: https://www.youtube.com/watch?v=Gfy1guqjuzU

 

(Arno)

 

https://totalmidnight.webs.com/


Musik News

Live Reviews

Movie News