Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 372 Gäste und keine Mitglieder online

Death Angel-Humanicide.jpgDeath Angel – Humanicide

Nuclear Blast Records

 

Seit “Relentless Retribution” (2010) stehen DEATH ANGEL im 3-Jahres Rhythmus mit einem neuen Album parat und „Humanicide“ reiht sich hier nahtlos und ohne Qualitätsverlust ein. Auch 37 Jahre nach der Bandgründung versprüht die Band eine Menge Energie und hat genügend Hummeln im Hintern, um es locker mit dem Nachwuchs aufzunehmen. Mir persönlich lief das letzte Album „The Evil Divide“ einen Tick besser rein, hatte es doch eine etwas höhere Trefferquote ans Hooks und Riffs, „Humanicide“ wird dennoch niemanden enttäuschen. Erkennt man die Frisco-Bande doch leicht an ihrem ureigenen Stil. Überraschend hart und fast schon unmelodisch ist der zweite Song „Divine Defector“ ausgefallen, dafür ist mit „Revelation Song“ auch wieder ein Song dabei, der etwas moderner ausgerichtet ist und sich bestens für den Einsatz bei diversen Radiostationen eignet. Das punkige „I Came For Blood“ reisst ebenfalls mit und wird live für den einen oder anderen Moshpit sorgen. Am besten sind DEATH ANGEL aber immer noch, wenn sie das Gaspedal durchtreten, was im Titeltrack „Humanicide“, „Alive And Screaming“ und „Of Rats And Man“ oft genug passiert. Kein neuer Klassiker, aber den würde ich der Band absolut noch zutrauen.

 

(Schnuller)

 

https://www.deathangel.us/

 


Musik News

Live Reviews

Movie News

Bücher