Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 516 Gäste und keine Mitglieder online

POWERGAME_Masquerade.jpgPowergame – Masquerade

Iron Shield Records

 

POWERGAME sind das Baby von Gitarrist Sänger Matthias „Mätty“ Weiner, der hier seiner Vorliebe für NWOBHM beeinflussten Heavy Metal frönt. Eigentlich ist er bei den Death/Thrashern Lost World Order am Start (wie im übrigen 3/4 der Band) und dort ebenfalls für Gitarre und Vocals verantwortlich. Das zweite POWERGAME Album „Masquerade“ lebt vor allem von der erstklassigen und sehr melodischen Gitarrenarbeit. Zweistimmige Melodien fliegen dem Hörer im Akkord entgegen und wechseln sich mit flottem, sehr gut arrangieren Riffs ab. Da liegt der Vergleich mit Iron Maiden natürlich auf der Hand. Wenn man sich eine langsamere Version von Savage Grace vorstellen kann, liegt man vielleicht auch nicht so weit weg. Eine gehörige Portion teutonischer Stahl lässt sich aber ebenfalls nicht von der Hand weisen, seine Wurzeln kann man halt nicht verleugnen. Einziges Manko sind leider die Vocals von Mätty, der seine Vorlagen auf der Gitarre leider nicht sauber verwandeln kann. Er macht seine Sache ordentlich, stößt aber hin und wieder an seine Grenzen, bzw. singt teilweise etwas am Song vorbei. Beim abschließenden Scorpions Cover („Blackout“) klingt er allerdings wesentlich souveräner, als beim eigenen Material. Cool sind dagegen die vereinzelt eingestreuten hohen Screams („Lucid Dreams“), die mich verdammt an die ersten beiden Running Wild Alben erinnern. Als Anspieltipps würde ich das schnelle „Powergame“, den Titeltrack „Maquerade“, sowie das etwas an Heavy Load erinnernde „Final Warning“ nennen. Erwähnt werden soll auch die tolle und warme Produktion, für die Jörg Uken (Soundloge, Mix & Mastering) verantwortlich war.

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/powergame.heavymetal

 


Musik News

Live Reviews

Movie News